Apotheker ohne Grenzen

AoG in Haiti: Warten auf Medikamente Nadine Tröbitscher, 21.11.2016 10:13 Uhr



Das Umland von Les Cayes in Department Sud wird durch sechs Teams, den sogenannten "Rolling Clinics", versorgt, pro Tag und Team werden etwa 200 bis 250 Menschen mit Medikamenten versorgt, 140.000 Menschen warten noch auf Hilfe. Die Arzneimittellieferung aus Europa dauert zu lange und die ersten Arzneimittel werden knapp, deshalb verhandelt Maria Baumann mit einem Größhändler vor Ort in Port au Prince, um schneller an die benötigten Medikamente zu kommen. AoG war mit einem Interagency Emergency Health Kit (IEHK) und einem Cholera-Kit im Oktober gestartet. Das Health Kit kann etwa 10.000 Menschen für drei Monate mit Arzneimitteln versorgen und enthält die Wirkstoffe und Hilfsmittel der Essential Medicines List der WHO.

Eine große Impfaktion soll den Ausbruch der Cholera eindämmen, über 800.000 Menschen sollen vor der Krankheit geschützt werden. Die zerstörte Infrastruktur erschwert das Vordringen der Hilfteams zu den Betroffenen.

AoG ist eine von elf vor Ort registrierten Hilfsorganisationen und benötigt Mithilfe:

Spendenkonto: 0005077591

Bank: Deutsche Apotheker- und Ärztebank

BLZ: 300 606 01

IBAN: DE 88 3006 0601 0005 0775 91

BIC (Swiftcode) DAAEDEDDXXX
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte