Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden

, Uhr

Einen ähnlichen aber noch intensiveren Effekt soll Microneedling haben: Dabei wird die Haut mit einem kleinen Roller bearbeitet, der feine Nadeln auf der Außenseite trägt. Durch die Nadeln kommt es zu kleinsten Verletzungen der Haut: Dadurch soll im Körper die Produktion von Kollagen angeregt werden. Da es über stabilisierende Eigenschaften verfügt, soll es auch bei der Verringerung von Dehnungsstreifen hilfreich sein. Die Studienlage zu vermeintlichen Behandlungen ist jedoch insgesamt sehr dünn.

Die Verwendung verschiedener Pflegeöle kann die Haut außerdem elastisch halten und ebenfalls positiven Einfluss auf das Bindegewebe nehmen. Außerdem verbessert eine regelmäßige Anwendung das äußerliche Erscheinungsbild: Die Haut sieht gesünder und gepflegter aus, wodurch die Risse insgesamt in den Hintergrund treten. Bei besonders hartnäckigen Fällen wird im Internet auch die Anwendung von Selbstbräuner empfohlen, um die Farbunterschiede auszugleichen – hier ist jedoch Vorsicht geboten, da es im schlimmsten Fall zu einem gegenteiligen Effekt kommen kann. Am besten also zunächst an einer kleinen und unauffälligen Stelle testen!

Am besten wird den Hautschäden von Anfang an vorgebeugt: Neben einer gesunden Ernährung und regelmäßigem Sport kann auch eine ausreichende Trinkmenge dafür sorgen, dass die Haut bestmöglich versorgt wird. Frauen sollten beim Sport außerdem auf einen passenden BH achten, damit das Brustgewebe entsprechend gestützt wird. Die obengenannten Massagen können neben einer regelmäßigen Hautpflege und kalten Duschen ebenfalls für eine gute Elastizität der Haut und eine gute Durchblutung sorgen. Beides sind wesentliche Faktoren, um ein Reißen der Haut möglichst zu verhindern.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Downloadmaterial

Weiteres
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Gematik: „Tests sind aussagekräftig“
E-Rezept: Vollgas gegen die Wand»
Nicht erst ab 1. Januar
Abda: Apotheken-Impfungen jetzt!»
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Der Spahn-Sinn hat ein Ende»
Jetzt live zum Bund-Länder-Treffen
Merkel würde für Impfpflicht stimmen»