Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege

, Uhr
Berlin -

Das Eincremen der Haut ist für viele Menschen fester Bestandteil der Pflegeroutine. Mindestens genauso wichtig ist jedoch die Reinigung der Haut. Denn nur so können verschiedene Rückstände entfernt und die Haut optimal auf die darauffolgende Pflege vorbereitet werden.

Zum Download

Die Reinigung der Gesichtshaut ist die Grundvoraussetzung für eine ideale Pflege. Denn über den Tag ist die Gesichtshaut verschiedenen Umweltfaktoren ausgesetzt, wodurch sich Staub und Schmutz auf der Oberfläche ansammeln. Auch in der Nacht lagern sich verschiedene Substanzen auf der Haut ab. Durch eine gründliche Reinigung wird die Haut schließlich gesäubert – Schmutz, überschüssiger Talg, Make-up-Reste oder andere Kosmetikrückstände werden von der Haut entfernt.

Saubere Haut als Grundlage

Erst danach können die Inhaltsstoffe des Pflegeprodukts von der Haut aufgenommen werden und ihre Wirkung entfalten. Bei unzureichender Reinigung bildet sich ein Film aus entsprechenden Rückständen auf der Haut, die darauffolgende Pflege kann dann nicht richtig eindringen – die Wirkung des Produkts ist herabgesetzt.

Oft begünstigt der Film sogar Unreinheiten oder gar die Entstehung von Akne oder anderen entzündlichen Prozessen: Denn die Hautbakterien zersetzen die auf der Haut verbleibenden Rückstände. Dadurch kann die Haut irritiert werden und entsprechend reagieren. Es können Pickel, Pusteln oder Papeln entstehen, die Haut kann sich zudem stark röten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Pflaster, Kaugummis & Co.
So klappt die Raucherentwöhnung »
Jahreswechsel mit Haustieren
Was Hund & Katze gegen die Angst hilft »
Mehr aus Ressort
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen »

Downloadmaterial

Weiteres