Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase APOTHEKE ADHOC, 12.01.2019 15:41 Uhr

Aber auch einige nicht-medikamentöse Maßnahmen können helfen. Betroffene sollten auf eine tägliche Trinkmenge von etwa 1,5 bis 2 Liter achten, denn so werden auch die Schleimhäute befeuchtet. Wer dennoch eine Reizung der Nasenschleimhaut bemerkt, sollte frühzeitig mit der Pflege beginnen. Beheizte Räume sollten regelmäßig stoßgelüftet und mit Luftbefeuchtern oder mit Wasser befüllten Schalen befeuchtet werden. Zudem sollte auf die Anwendung abschwellender Nasensprays verzichtet werden.

Die trockene Nasenschleimhaut kann zudem die eingeatmete Luft nicht mehr befeuchten und es bilden sich Krusten, Schorf und Borken. Die Betroffenen leiden unter einem verschlechtertem Riechvermögen oder gar unter Nasenbluten.

Die Nase ist nicht nur erste Abwehrbarriere für beispielsweise Viren, sondern sie dient auch der Klimatisierung der Atemluft. Die Schleimhautgefäße erwärmen die eingeatmete Luft und passen diese so der Körpertemperatur an. Dies ist auf die Abgabe von Wärme und Feuchtigkeit der Gefäße zurückzuführen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Verschreibungspflicht

OTC-Switch: Hersteller wollen BfArM-Entscheidung»

Beratungstag

Lierac-Chef berät in Apotheke»

Versandapotheken

Esando: Hier geht‘s weiter zu DocMorris»
Politik

Spahns Apothekenreform

„Damit es wieder Freude macht“»

Digitalisierung

Gesundheitsakte: TK-Safe schon am Start»

Ausschreibung

BfArM: Cannabis-Zuschlag an Berliner Start-up»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Antibiotika

Brilique: Die Lösung gegen MRSA?»

Rückruf

Weiter geht's: Amoxi Stada muss ebenfalls zurück»

Gesunde Darmflora

Curabiom: Synbiotikum für Babys»
Panorama

Kommanditgesellschaft

Keinen Nachfolger gefunden? Investor rettet die Apotheke!»

Betrugsverdacht

Apothekerehepaar in U-Haft»

Jahresversammlung

WHO sieht Fortschritte bei Gesundheitsversorgung»
Apothekenpraxis

Marketing

Enten zu den Medikamenten!»

Insolvenzverfahren

Retaxfirma Protaxplus ist pleite»

Bewährungsstrafe

Abrechnungsbetrug: Apothekerin muss Therapie antreten»
PTA Live

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»