Erkältung

Wenn die Nase rot sieht Cynthia Möthrath, 01.03.2019 15:06 Uhr

Berlin - Kaum ist die Erkältung richtig in Fahrt, wird die empfindliche Nase in Mitleidenschaft gezogen. Durch ständiges Naseputzen wird sie rot, wund und trocken. Jede Berührung schmerzt – brennende und stechende Schmerzen sind die Folge. Es gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Sind die Halsschmerzen überwunden, lässt der Schnupfen nicht lange auf sich warten. Wegen der Infektion schwellen die Nasenschleimhäute an und es wird vermehrt Nasensekret produziert. Die ständige Reibung beim Nase putzen erzeugt eine mechanische Reizung, zusätzlich reizt das Nasensekret. Schnell reißen die Nasenflügel auf und jede Berührung schmerzt. Eine optimale Eintrittspforte für weitere Bakterien und Krankheitserreger.

Ist die Nase gereizt und wund, können Nasensalben und Kompressen helfen, Rötungen zu lindern und die Heilung zu beschleunigen. Es sollten in jedem Fall spezielle Nasensalben verwendet werden, da herkömmliche Cremes zu reichhaltig sind und die Flimmerhärchen verkleben. Zusätze wie Vitamin A, Calendula, Anis oder Kamille beschleunigen die Regeneration. Über Nacht kann eine dickere Cremeschicht helfen, die Nasenflügel zu pflegen.

Mit Kompressen, Wattepads oder Taschentüchern können kühlende, lindernde Kompressen gemacht werden. Hierfür eignen sich Aufgüsse mit Kamille oder Salbei. Diese haben entzündungshemmende Eigenschaften und fördern die Wundheilung. Dazu wird jeweils ein Teelöffel der getrockneten Droge mit 200 ml kochendem Wasser übergossen. Die Kompresse sollte lauwarm oder kalt auf die Nasenflügel gelegt werden. Sind die Schmerzen zu groß, kann die Nase nur sanft damit abgetupft werden.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»

Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»

Köln-Merheim

Arbeitsrechts-Streit: Arzt verlässt Saal mitten in OP»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»