Erkältungs-Tipp

United Airways – von der Stirnhöhle bis zum Zwerchfell

, Uhr
Berlin -

Die Gesamtheit aller Bereiche, die im Körper mit Luft zu tun haben, werden unter dem Begriff United Airways zusammengefasst. Die patho-anatomische Struktur aller beteiligten Organe ist ähnlich: Sämtliche Räume sind mit einem Flimmerepithel ausgekleidet und ähnlich belüftet. Erkranken die oberen Atemwege, kann es bei fortschreitender Infektion zu einem Etagenwechsel kommen – die Keime breiten sich im System aus.

Häufig ist die Rede von den oberen und unteren Atemwegen. Doch eigentlich sind die gesamten Atemwege sowohl anatomisch wie auch funktionell miteinander verbunden – Nase und Lunge bilden ein System. Zu Beginn einer Erkältung ist meist der obere Teil der Atemwege betroffen – im weiteren Verlauf können sich dich Keime mitunter in allen Teilen der United Airways ausbreiten.

„Barrierefreiheit der Atemwege bedeutet, dass sich Infekte ungehindert ausbreiten können. Das tun sie auch immer. Sie starten meistens in der Nasenhaupthöhle oder im Rachenraum und breiten sich dann ohne Grenzen in den restlichen Atemwegen aus. Wenn wir therapieren, sollten wir immer so therapieren, dass wir alle Abschnitte der Atemwege auch wirklich abdecken“, sagt Dr. med. Petra Sandow, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Expertenmitglied des Kompetenz-Kolleg United Airways.

Etagenwechsel

Eine virale Erkältung geht anfänglich meist mit Schnupfen einher. Das Nasensekret wird mit Fortschreiten des Infekts zäher, durch die zugeschwollene Nase ist die Belüftung der Nebenhöhlen nicht mehr sichergestellt. Der viskose Schleim bildet zudem einen optimalen Nährboden für Bakterien – diese können sich ungestört vermehren und ausbreiten. Da die Atemwege miteinander verbunden sind, können sich die Krankheitserreger ausbreiten und mitunter verlagern. Die Folge: Nach einer Nasennebenhöhlenentzündung tritt Husten auf – es kommt zum Etagenwechsel. Der Wechsel kann auch umgekehrt stattfinden: Bei einer Bronchitis können die Erreger nach oben wandern und den Nasen- oder Rachenbereich befallen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Wann der Booster besser verschoben wird
Impfung trotz Erkältung – geht das? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»