Tipps für Kurzatmigkeit und Atemnot

, Uhr
Berlin -

Wenn die Luft knapp wird, kann das verschiedene Ursachen haben – fast immer sind Kurzatmigkeit und Atemnot für Betroffene jedoch unangenehm und belastend. Einige Tricks können für spürbar mehr Luft sorgen und Linderung verschaffen.

Zum Download

In Ruhe atmet man als Erwachsener ungefähr 15 bis 20 Mal pro Minute ein und aus. Gesteuert wird die Atmung vom Gehirn, denn es handelt sich um einen Reflex, den wir nicht bewusst steuern müssen. Durch die Atmung gelangt Sauerstoff ins Blut und die Körperzellen, Kohlendioxid wird dafür abgeatmet.

Warum bleibt die Luft weg?

Manchmal können schon kleinste Einflüsse den Atemrhythmus beeinträchtigen: Sowohl eine freudige Überraschung wie auch Wut, Angst oder Schreck können uns die Luft nehmen. Die Rede ist dann von akuter Luftnot, die nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Außerdem wird beim Sport oder bei körperlicher Belastung die Atemfrequenz gesteigert. Je nach Trainingslevel kann die Luftreserve unterschiedlich stark ausgeprägt sein und die Atemnot tritt früher oder später auf.

Oft sind Kurzatmigkeit und Atemnot jedoch Leitsymptom einer anderen Erkrankung: Sowohl ein simpler Infekt, Herz- und Kreislauferkrankungen wie auch Lungenerkrankungen, Übergewicht, Allergien, eine Schilddrüsenüberfunktion und neurologische oder psychische Störungen können den Beschwerden zugrunde liegen. Von einer chronischen Atemnot wird dann gesprochen, wenn sie länger als vier Wochen anhält.

Häufig werden neben den „klassischen“ Ursachen einige Aspekte und deren Auswirkung auf die Atmung unterschätzt. Denn auch orthopädische oder gastrointestinale Beschwerden können zu Kurzatmigkeit führen. Blockaden in der Wirbelsäule oder den Rippen können ebenso für Verspannungen der Atemmuskulatur sorgen wie ein blockiertes Zungenbein oder Kieferprobleme. Doch auch eine üppige Mahlzeit oder falsche Ernährungsgewohnheiten können die Luft nehmen: Ein nächtlicher Reflux führt oft nicht nur zu Sodbrennen, sondern auch zu einer flachen Atmung bis hin zu Atemnot.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Wann der Booster besser verschoben wird
Impfung trotz Erkältung – geht das? »

Downloads: HV-Wissen to go

Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»