Erkältungskrankheiten

Husten: Wieso, weshalb, warum? APOTHEKE ADHOC, 05.01.2019 13:25 Uhr

Berlin - Vor allem zur kalten Jahreszeit klagen viele über Husten. Doch Husten ist nicht gleich Husten. Bellend, schmerzhaft, rasselnd, mit oder ohne Auswurf, ganztägig auftretend oder nur zu bestimmten Tageszeiten – es gibt viele verschiedene Arten von Husten und nicht immer ist ein Infekt die Ursache.

Mediziner unterscheiden nach Dauer zwischen akutem oder chronischem Husten. Ein akuter Husten kann bis zu acht Wochen andauern und tritt meist im Rahmen einer harmlosen Erkältung oder einer Allergie auf. Auch wenn man sich verschluckt hat oder eine Reizung der Atemwege durch das Einatmen von Fremdkörpern aufgetreten ist, spricht man von einem akuten Husten. Die chronische Form hingegen geht über eine Dauer von acht Wochen hinaus. Mögliche Ursachen sind zum Beispiel Asthma, chronische Bronchitis oder die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD).

Egal ob akut oder chronisch: beide Formen können sich trocken oder produktiv äußern. Trockener Husten ist ohne Auswurf und wird meist durch eine Reizung der Atemwege ausgelöst. Daher auch die Bezeichnung Reizhusten. Die Betroffenen beschreiben das Gefühl mit einer Feder im Hals gekitzelt zu werden und sich oft räuspern zu müssen. Trockener Husten kann aber auch zu Beginn einer akuten Bronchitis, sowie im Laufe einer Erkältung auftreten. In Falle eines grippalen Infekts klagen viele Betroffene an den ersten drei Tagen über einen trockenen Husten, der an den Folgetagen in einen produktiven Husten umschlagen kann. Zu den Hauptursachen von chronisch trockenem Husten gehören unter anderem chronischer Schnupfen beziehungsweise eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung und Asthma.

Der produktive Husten geht immer mit einer Schleimbildung einher. Meist ist der Schleim klar und flüssig und damit unproblematisch. Gelblicher Auswurf aus den unteren Atemwegen ist auf Entzündungszellen zurückzuführen. Grünliches Bronchialsekret weist auf eine bakterielle Infektion hin. Akuter produktiver Husten kann etwa im Rahmen einer Lungenentzündung sowie im späteren Stadium einer akuten Bronchitis auftreten. Chronisch produktiver Husten kommt häufig bei chronischer Bronchitis oder COPD vor.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

VISION.A 2019

Start-up Audition: Virtuelle Realität gegen Parkinson»

VISION.A 2019

Schmidhubers Geschenk an die Menschheit»

Frühjahrsbevorratung

Cetirizin Hexal kommt in dieser Woche»
Politik

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»