Hausapotheke: Husten

, Uhr

Empfehlenswert sind beispielsweise pflanzliche wirkende Schleimlöser wie GeloMyrtol forte. Das darin enthaltene Spezialdestillat ELOM-080 wirkt unter anderem entzündungshemmend, regt die Produktion von dünnflüssigem Sekret an und reduziert die Symptomatik Husten signifikant, kann also beim ruhigen Ein- und Durchschlafen unterstützen. Optional: Aber auch die Einnahme von Präparaten mit Efeu, Thymain oder Primelwurzel können zur besseren Schleimlösung beitragen. Auch chemische Wirkstoffe wie Ambroxol oder Acetycystein können bei produktivem Husten helfen.

Liegt ein produktiver Husten vor, ist von der Einnahme eines Husten-Stillers abzuraten. Die Unterdrückung des Hustenreizes verhindert den Abtransport des Sekretes in den Bronchien und es kann im Schlaf zu einer Schleimansammlung kommen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Sauerstoffmangel, häufig zu einer Atembehinderung. Hustenstiller sollten daher nur bei trockenem Reizhusten und im besten Fall nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Hier können dann chemische Antitussiva wie Dextrometorphan oder Pentoxyverin oder aber pflanzliche Zubereitungen mit Eibisch oder Isländisch Moos zum Einsatz kommen.

Wann zum Arzt?

Geht der Husten mit Beschwerden wie Brustschmerzen, Atemnot oder hohem Fieber einher, sollte in jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Akute Atemwegsinfekte bedeutet nicht gleich „Corona“. Die Indikation zur Selbstmedikation besteht trotz des Vorhandenseins des neuartigen Virus fort. Das Vorhandensein von nasalen Leitsymptomen wie Schnupfen und Niesen ist bei einer Covid-19-Infektion eher selten. Setzt allerdings nach dem 5. – 7. Tag Atemnot ein, könnte eine Covid-19 Pneumonie vorliegen. Dies bedarf einer sofortigen Abklärung. Gleiches gilt beim Auftreten oben genannter Symptomatiken nach Aufenthalt in Ländern, die als Covid-19 Risikogebiet gelten bzw. für die eine Reisewarnung ausgesprochen worden ist.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Von Rotklee bis Hormonersatztherapie
Fresh-Up: Wechseljahre »
Händler können für HWG-Verstöße mithaften
CBD in der Freiwahl: Vorsicht bei der Beratung »

Mehr aus Ressort

Wenn trotz Fieber Kälte herrscht
Schüttelfrost – wieso, weshalb, warum? »
Himbeerzunge, Hautausschlag & Fieber
Scharlach – unterschätzte Kinderkrankheit »

Downloads: HV-Wissen to go

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Nur noch in der Harnblase
Mitomycin nicht mehr intravenös»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»