Erkältungstipps aus dem Nahen Osten

Gesund werden mit Ölziehen, Nasya und Yoga? APOTHEKE ADHOC, 05.02.2019 14:46 Uhr

Berlin - Alternative Heilmethoden liegen voll im Trend und immer mehr orientalische und fernöstliche Hausmittel erfreuen sich bei uns großer Beliebtheit. In den fernöstlichen Kulturen gelten andere Erkältungsmittel als heilend und wohltuend als hierzulande. Das liegt unter anderem an der ganzheitlichen Sicht auf den Körper.

Traditionell werden die typischen scharfen oder herben Gewürze eingesetzt. Kurkuma, Kreuzkümmel, Kardamom, Zimt, Ingwer und schwarzer Pfeffer sind klassische Hausmittel, wenn es um die Linderung von Erkältungssymptomen geht. Ebenso schwören zum Beispiel die Menschen in Indien auf das Trinken von heißem, abgekochtem Wasser. Diesem können die oben genannten Gewürze, Ingwer oder Honig zugesetzt werden. Bei Halsschmerzen und Heiserkeit soll das Gurgeln mit Ingwer- oder Kurkumawasser helfen, Bakterien und Keime abzutöten.

Wie bei uns soll auch in der indischen Heilkunst Wärme in jeglicher Form bei Erkältungen helfen. Senf-Fußbäder sollen dem Körper einheizen und Erreger abtöten. Dazu werden drei Teelöffel gemahlenes Senfmehl in warmem Wasser zu einem Fußbad gelöst. Die Dauer des Bades sollte etwa 20 Minuten betragen. Dabei kann es vorübergehend zu Hautreizungen kommen.

Nach der uns bekannten Nasenspülung bei Schnupfen und Sinusitis gehen viele Inder zu „Nasya“ über, die Pflege ihrer Nasenschleimhäute mit warmem Sesamöl, das in beide Nasenlöcher einmassiert wird. Diese Art der Befeuchtung soll auch vorbeugend helfen und Infekte vermeiden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»

Räumpflicht

Herbstlaub: Fegen ist Pflicht»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »