Erkältungen schützen nicht vor Covid-19

, Uhr

Berlin - Antikörper gegen saisonale Coronaviren schützen offenbar nicht vor einer Infektion mit Sars-CoV-2. Allerdings könnte das Virus andersherum eine Kreuzimmunität gegen künftige Erkältungsviren erzeugen.

Sars-CoV-2 wird häufig nur als „das Coronavirus“ bezeichnet. Eigentlich ist diese Namensgebung jedoch falsch – denn es gibt nicht nur dieses eine Coronavirus. Eigentlich bezeichnet der Begriff eine Gruppe verschiedener Viren, zu denen auch saisonale Erkältungsviren zählen. Rund ein Fünftel aller Menschen weist Antikörper gegen saisonale Coronaviren auf, die auch an Sars-CoV-2 binden.

Oft werden diese Coronaviren für die niedrigen Erkrankungsraten bei Kindern verantwortlich gemacht: Denn aufgrund ihres vergleichsweise schwachen Immunsystems kommen sie und ihre körpereigene Abwehr häufiger mit ihnen in Kontakt. Vor allem die Coronaviren HCoV-229E, HKU1, OC43 und NL63 führen bei Kindern besonders häufig zu Erkältungen.

Verschiedene Wissenschaftler:innen haben sich mittlerweile mit der Immunitätsfrage durch saisonale Coronaviren beschäftigt. Ein Team des Francis Crick Institute in London untersuchte archivierte Blutproben aus den Jahren 2011 bis 2018 – also der Zeit vor Sars-CoV-2. Dabei entdeckten sie, dass die Antikörper gegen saisonale Coronaviren auch mit dem neuen Virus interagierten. Vor allem bei Kindern konnten diese häufig nachgewiesen werden – in 62 Prozent der Proben. Bei Erwachsenen kamen sie hingegen deutlich seltener vor. Die Antikörper konnten teilweise auch Laborviren, die mit dem Spikeprotein von Sars-CoV-2 versehen wurden, von einer Infektion der Körperzellen abhalten – also neutralisieren. Eine andere Untersuchung des Boston Medical Center zeigte, dass Patienten mit Antikörpern gegen saisonale Coronaviren bei einer Infektion mit Covid-19 seltener versterben.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Downloads: HV-Wissen to go

Weiteres
Apotheken sollen 10.000 Euro im Jahr investieren
„Apotheker unterschätzen ihre Macht“»
Bakterien und Antibiotika
Bayern: Stabile Resistenzlage»
Entourage-Effekt des Hopfens
CBD ohne Hanf»
Apotheken brauchen Support vom Softwarehaus
DAV-Portal: Anbindung beginnt»