Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug Cynthia Möthrath, 31.07.2019 13:29 Uhr

Um die Belüftung sicherzustellen und die Schleimhäute abschwellen zu lassen, kann es sinnvoll sein, ein abschwellendes Nasenspray zu benutzen. Dies sollte etwa eine Stunde vor dem Flug verwendet werden, damit die volle Wirkung bis zum Start gewährleistet ist. Bei Langstreckenflügen, sollte es auch zwischendurch verwendet werden, damit keine Probleme entstehen. Bei Mittelohrentzündungen ist dieser Ausgleich meist nicht mehr gegeben, daher sollte bei einer solchen Erkrankung der Arzt zu Rate gezogen werden, notfalls muss der Flug verschoben oder abgesagt werden, damit keine Folgeschäden drohen.

Häufig klagen Urlauber nach dem Flug über Halsschmerzen, manchmal folgt auch eine Erkältung. Grund dafür ist die trockene Luft in der Kabine. Diese begünstigt das Keimwachstum. Viren und Bakterien können sich leichter auf die Schleimhäute setzen und vermehren. Häufig läuft zusätzlich die Klimaanlage auf Hochtouren. Dadurch wird jedoch nicht nur die Temperatur herabgesenkt: Kalte, trockene Zugluft trocknet die Schleimhäute weiter aus. Die Durchblutung sinkt und die körpereigene Abwehr kann nicht mehr optimal arbeiten. Klimaanlagen können außerdem Viren, Pilze oder Bakterien, die sich im System befinden, über den Luftstrom verteilen.

Wichtig ist es deshalb, während des Flugs ausreichend zu trinken und die Schleimhäute feucht zu halten: Schluckweise getrunkenes Wasser oder Tee und Lutschtabletten oder Kaugummis können helfen. Sie befeuchten nicht nur die gereizten Schleimhäute, sondern führen auch einen verbesserten Druckausgleich herbei. Besonders geeignet sind Lutschtabletten, wie beispielsweise GeloRevoice, die den Rachenraum mit einem Hydro-Depot befeuchten und den Sekretfilm wiederherstellen. Bei trockenen Augen sind auch befeuchtende Augentropfen sinnvoll. Für die Nase eignen sich Nasensprays mit Panthenol. Die passende Kleidung besteht aus mehreren Lagen: Das Zwiebelprinzip zahlt sich aus, wenn die Temperaturen in der Kabine zu kalt werden, oder Zugluft vorhanden ist.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Neuer Vorstand

Von der Allianz zur CompuGroup»

Steuersparmodell

Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwalt besucht Apobank»

Für Bestellungen und Statistik

Phoenix startet Apothekenportal»
Politik

Digitale-Versorgung-Gesetz

KBV: Keine App ohne Arzt»

Arzneimittelskandal

Verwirrung um Lunapharm-Anklage»

Kommentar

PTA-Reform: Letzte Chance für Apotheker  »
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Ernährungs-Screening

Warnung: Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen»

Überfall in Hamburg

Helikopter, Hunde, Sperrung: Apothekenräuber weiter flüchtig»

Lieferengpässe

Bild erklärt Medikamentenmangel»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungsgesetz

Koalition koppelt Grippeimpfungen durch Apotheker ab»

Gematik-Leitfaden

Checkliste: Das sollten Sie beim TI-Anschluss beachten»

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»
PTA Live

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»