Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze APOTHEKE ADHOC, 12.11.2019 14:49 Uhr

Berlin - Bei den typischen Erkältungssymptomen kommt in der Phytotherapie häufig Echinacea zum Einsatz: Der Sonnenhut soll frühzeitig eingenommen eine Erkältung verkürzen oder ihr sogar vorbeugen können und immunstimulierend wirken. Die Wirkung ist jedoch nicht eindeutig belegt.

Die Sonnenhüte werden in drei Arten unterteilt, welche allesamt als Heilpflanze eingesetzt werden können: Schmalblättriger Sonnenhut (Echinacea angustifolia), Pupur-Sonnenhut oder Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea) und blasser Sonnenhut (Echinacea pallida). Von den drei Arten werden jeweils verschiedene Pflanzenteile verwendet.

Bei Echinacea angustifolia eignet sich vor allem die Wurzel, da sie Alkamide, ätherische Öle und Kaffeesäure-Derivate enthält. Beim Purpur-Sonnenhut ist es genau andersherum: Alle Pflanzenteile außer der Wurzel werden in der Regel verwendet und haben eine ähnliche Zusammensetzung wie die schmalblättrige Variante. Blasser Sonnenhut enthält keine Alkamide – daher kommt er seltener als Arzneipflanze zum Einsatz.

Echinacea soll einen positiven Einfluss auf das Immunsystem besitzen: Die enthaltenen Alkamide konnten in Laborversuchen zeigen, dass sie mit Immunzellen in Wechselwirkung gehen. Ebenso sollen die Kaffeesäure-Derivate eine Rolle bei der Wirkung spielen. Insgesamt konnten Studien jedoch nicht zu eindeutigen Ergebnissen führen. Es konnten nur leichte Effekte erzielt werden. Die Wirkung wird daher kontrovers betrachtet.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Drogerie: Boom bei Trinkkollagen»

Strompreise im Vergleich

Energiekosten-Check für Apotheken»

Geräte, Anschluss, Weiterbildungen

Noventi bringt TI-Komplettpaket»
Politik

Personalkarussell

Schmidt, Kiefer, Becker – ABDA vor dem Umbruch»

Trennung von GKV und PKV

Studie befeuert Debatte um Einheitskasse»

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Diastolische Herzinsuffizienz

Bufalin: Krötengift als Therapieoption?»

Bestand der Notfalldepots abgelaufen

Diphterie-Antitoxin nicht mehr verfügbar»

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Online-Kommunikation

Live-Chats für Apotheken: Die wichtigsten Anbieter»

„Hallo, ist da jemand?“

Apotheken im Live-Chat: Der Test»

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»
PTA Live

Kationisch, instabil und schlecht kombinierbar

Rezepturtipp: Oxytetracyclin»

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»