Don'ts bei einer Erkältung

, Uhr

Denn jede Infektion belastet den Körper und bringt das Immunsystem dazu, auf Hochtouren zu laufen. Je nachdem wie stark die Symptome sind, sollte auf Sport verzichtet werden, um dem Körper die Chance zu geben, all seine Energie in die Genesung zu stecken. Sport kann sonst eine zusätzliche Belastung darstellen. Eine tödlich verlaufende Herzmuskelentzündung oder Herzschwäche können im schlimmsten Fall die Folge sein, wenn falscher Ehrgeiz zu Höchstleistungen treibt, obwohl der Körper schwächelt und Alarmsignale sendet. Der Infekt heilt nicht richtig aus oder nimmt einen stärkeren Verlauf und zieht den Betroffenen so noch länger aus dem Verkehr.

Erkältungen kommen außerdem immer dann, wenn man sie nicht brauchen kann: „rechtzeitig“ zur Geburtstagsparty des besten Freundes, einer Hochzeit oder anderen Anlässen, bei denen Alkohol fließt. Doch ist der Körper bereits angeschlagen, sollte auf das Genussmittel verzichtet werden. Denn Alkohol kann das Immunsystem belasten und die Beschwerden verschlimmern. Im Sinne einer schnellen Genesung sollte daher lieber mit nichtalkoholischen Getränken angestoßen werden.

Ein weiterer Fehler ist, das Niesen zu unterdrücken: Denn so befreit sich der Körper von Krankheitserregern, Staub und anderen Fremdkörpern. Wird der Reiz unterdrückt, kann sich der Druck nach innen richten und die Erreger verbleiben im Körper. Außerdem gibt es auch beim Schnäuzen einiges zu beachten – denn weniger ist oft mehr. Auf extremen Kraftaufwand sollte verzichtet werden, um die Schleimhäute zu schonen. Bei einer verstopften Nase kann zudem auch der in GeloProsed enthaltene Wirkstoff Phenylephrin helfen: Er lässt die Schleimhaut abschwellen und sorgt so für eine freie Nase. Paracetamol hilft zusätzlich gegen Schmerzen und Fieber.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Downloads: HV-Wissen to go

Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»