Reizhusten

Bodyguards für die Stimme Cynthia Möthrath, 15.03.2018 14:08 Uhr

Berlin - Sänger, Schauspieler und PTA haben etwas gemeinsam – ihnen bleibt gelegentlich die Stimme weg. Wer viel redet oder die Stimme anderweitig strapaziert, kennt das Problem. Kaum wird der Hals trocken und rau, wird die Stimme kratzig oder lässt uns im schlimmsten Fall ganz im Stich. Auch bei einer Erkältung kann sich die Stimme verabschieden. Doch was kann man tun, um sie zu schützen?

Wer häufig mit Stimmverlust zu kämpfen hat, sollte viel trinken, um den empfindlichen Hals feucht zu halten. Hierfür eignen sich zimmerwarme Getränke oder lauwarmer Tee. Kalte und heiße Getränke sind nicht zu empfehlen, da sie die Schleimhäute reizen können und so eher kontraproduktiv wirken.

Tees mit verschiedenen Kräutern eignen sich zur Pflege der Stimme. Vor allem Pflanzen mit Schleimstoffen lassen sich hervorragend anwenden, da sie einen schützenden Film hinterlassen, der die Schleimhäute vor dem Austrocknen bewahrt. Spitzwegerich, Huflattich, Malve oder Isländisches Moos sind daher ideale Bestandteile eines solchen Tees. Häufig werden solche Mischungen unter dem Namen Reizhustentee geführt, da der ausgetrocknete Hals nicht nur die Stimme verschwinden lässt, sondern häufig auch einen trockenen Husten mit sich zieht. Auch hierbei wirken die Schleimstoffe lindernd und beruhigend.

Neben Tees eignen sich natürlich auch Lutschtabletten mit den Pflanzenauszügen, da sie bei Bedarf mehrmals täglich gelutscht werden können. Neben pflanzlichen Extrakten eignet sich auch Hyaluronsäure perfekt als „Stimm-Bodyguard“. Sie bindet ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser und versorgt so die Schleimhäute mit ausreichender Feuchtigkeit. Während des Lutschens bildet sich ein Hydrogelkomplex, der die Stimme langanhaltend schützt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»