Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Mandeln und Polypen Alexandra Negt, 09.01.2020 14:58 Uhr

Beratung

Mandelentzündung
Der Erreger sollte ärztlich abgeklärt werden. Bakterielle Infektionen werden mit einem Antibiotikum behandelt. Gegen die Schmerzen und das Fieber können NSAID eingenommen werden. Bei Kindern unter zwölf darf keine Acetylsalicylsäure verabreicht werden. Auch Lokalanästhetika können die Schmerzen im Mund und Rachenraum lindern. Ein erhöhter Speichelfluss kann desinfizierend wirken. Zusätzlich kann es sinnvoll sein, die Mund- und Rachenschleimhaut zu befeuchten, zum Beispiel mit Halstabletten wie GeloRevoice (Pohl Boskamp). Beim Lutschen wird das spezielle Revoice Hydro-Depot gebildet, dass sich wie ein Schutzfilm auf die trockene und gereizte Schleimhaut legt. Beschwerden wie Halskratzen, Hustenreiz und Heiserkeit werden gelindert.

Polypen
Innerhalb der Selbstmedikation können präoperativ nicht allzu viele Tipps gegeben werden. Eine adäquate Behandlung von wiederkehrenden Nebenhöhlenentzündungen kann die Entstehung von Nasenpolypen vermeiden. Auch der frühzeitige Gang zum Arzt kann eine Ausstülpung der Schleimhaut verhindern, denn dieser kann kortisonhaltige Nasensprays verschreiben. Freiverkäufliche Nasensprays sollten als Daueranwendung nicht empfohlen werden.

Zur Behandlung einer Nasennebenhöhlenentzündung eignen sich pflanzliche Präparate wie GeloMyrtol forte (Pohl Boskamp). Das enthaltene ELOM-080 ist ein Mischdestillat aus rektifiziertem Eukalyptusöl, Süßorangenöl, Myrtenöl und Zitronenöl. Der Wirkstoff löst den festsitzenden Schleim und verflüssigt ihn.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»
Politik

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»
Internationales

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»

Alaaf, Helau und He Geck Geck 

Apotheker als Spitze einer Narrenschaft»

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»