Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer Eva Bahn, 12.03.2019 11:50 Uhr

Berlin - Ingwer war die Heilpflanze des Jahres 2018, denn ihr werden zahlreiche gesundheitsfördernden Eigenschaften zugeschrieben. Sie hilft zuverlässig bei Übelkeit, Krämpfen, Magenverstimmungen und Erkältungen und hat viele wohltuende Inhaltsstoffe. Doch wie bringt man die ätherischen Öle, Vitamine, Mineralstoffe und Scharfstoffe am zuverlässigsten dorthin, wo sie gebraucht werden? Hier kommen fünf Tipps für den Einsatz von Ingwer.

Tipp 1: der Genuss eines Ingwertees oder Ingwerwassers
Die Knolle wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und wärmend, daher ist sie bei Erkältungssymptomen genau das Richtige. Ein Tee ist schnell bereitet, denn man benötigt dafür nur den Ingwerwurzelstock selbst, heißes Wasser und gegebenenfalls etwas Honig zum Süßen. Man reibt dafür so viel von der Knolle auf einer Reibe, bis man eine Menge erhält, die etwa zwei Esslöffeln entspricht. Diese wird in einem Liter Wasser zehn Minuten lang abgedeckt gekocht, der Tee wird anschließend durch ein Sieb gegeben. Wem der Geschmack zu scharf ist, kann dies mit etwas Honig abmildern.

Für die Zubereitung eines Ingwerwassers ist die Kochzeit von zehn Minuten nicht nötig. Die gleiche Menge Ingwer wird nur mit heißem Wasser übergossen und zehn Minuten ziehen gelassen. Auch hier ist es nötig, den Tee während des Ziehvorgangs abzudecken, damit nicht zu viele ätherische Öle verloren gehen. Wer keine passende Reibe hat, der kann den Wurzelstock auch in feine Scheiben schneiden. So können die wohltuenden Inhaltsstoffe ebenfalls gut in Lösung gehen.

Tipp 2: Einen Ingwersirup zubereiten
Ingwersirup kann pur oder in Tee genossen werden. Er ist schnell und mit nur wenig Zutaten zubereitet und hält sich aufgrund des hohen Zuckeranteils bis zu sechs Monate. Daher kann er auch gut zu Beginn der Erkältungssaison auf Vorrat zubereitet werden. Man braucht nur eine halbe Zitrone, 100 Gramm Ingwer, 125 Gramm Rohrzucker und 400 Milliliter Wasser. Die Zitrone wird zunächst abgerieben und dann ausgepresst, der Ingwer gerieben oder in kleine Stücke geschnitten. Das Wasser legt man in einem Topf vor und köchelt es mit den Ingwerstücken, dem Zitronenschalenabrieb und dem Zitronensaft etwa 20 Minuten vorsichtig ein. Danach werden die Feststoffe abgesiebt, der Sud mit dem Zucker versetzt und nochmals 20 Minuten eingekocht. Der entstandene Sirup kann dann abgefüllt und bei einer Erkältung eingenommen werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Corona-Impfstoff

Sanofi und GSK: Bis zu 300 Millionen Dosen für EU»

Corona-Krise

Trump: Impfstoff für alle bis April»

Umstrittene Empfehlung

Corona-Tests: US-Behörde korrigiert sich selbst»
Markt

Dramatischer Appell

AvP-Apothekerin: Hilferuf bei Bild»

Börsenaufstieg

Shop-Apotheke steigt auf in den MDax»

Fehlender Warnhinweis

Iberogast: Erstes Ermittlungsverfahren eingestellt»
Politik

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»

KHZG

4 Milliarden für Kliniken»

eRezept und ePatientenakte

Bundesrat: Grünes Licht für PDSG»
Internationales

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»

Europol warnt

Kokain-Boom im Corona-Jahr»
Pharmazie

Patentablauf

Aybintio: Nächstes Avastin-Biosimilar»

OTC-Switch

Sumatriptan kommt in die Sichtwahl»

Erfolgreiche Remyeliniserung

Theophyllin bei Multipler Sklerose?»
Panorama

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»

Bürgermeister eingeschaltet

Mohren-Apothekerin: Lasst uns endlich reden!»

Früherkennung und Behandlung

Krebsvorsorge: Jeder Zweite ohne Prävention»
Apothekenpraxis

adhoc24

Sumatriptan-Switch / Wechsel bei der Umschau / Weg frei für eRezept»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apothekenbote sprengt VOASG-Anhörung»

adhoc24

EU-Kommission zum Apothekenmarkt / Abda-Positionspapier / AvP-Insolvenz»
PTA Live

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»

Krebspräventionswoche

Gesunde Ernährung gegen Krebs»

Studie belegt Wirksamkeit

Echinacea gegen Corona»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»