Chaos Computer Club kritisiert Gematik

Flüpke (CCC) zum E-Rezept: Apotheken als Schwachstelle

, Uhr
Flüpke vom CCC würde sich derzeit kein E-Rezept ausstellen lassen.
Berlin -

Flüpke vom Chaos Computer Club (CCC) hat sich das E-Rezept angeschaut und mehrere Schwachstellen entdeckt: unzureichende technische Standards, fehlende Sicherheitsmechanismen, um bei Systemausfällen die Versorgung zu sichern, möglicher Missbrauch von Daten durch Apotheker:innen. Dass Letzteres hart bestraft werden soll, ist aus seiner Sicht ein Eingeständnis des Problems. Sinnvoller wäre aber eine technische Lösung, denn Apotheken könnten sich immer rausreden. Sein Fazit: Wer als Patient:in seine Gesundheitsdaten schützen will, muss sich Privatrezepte ausstellen lassen. „Privacy wird zum paid extra.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Warenwirtschaftssysteme
Pharmatechnik wird teurer »
Impfterminportal ohne Apotheken
Sozialministerium wartet auf Gedisa »
Mehr aus Ressort
Kostenanträge über KIM
eVO: AOK genehmigt digital »
Abda-Präsidentin bei der VISION.A
Overwiening: E-Rezept Phase II erst 2024? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Weiterentwicklung von Probiotika
Microbiotica kooperiert mit Evonik»
Millionenanleihe zurückgekauft
Zur Rose: Cash-Reserve schon wieder weg»
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Dimenhydrinat gegen Übelkeit und Erbrechen
Pädia: VomiSaft in Einzelfläschchen»
Behandlung von Netzhauterkrankungen
Vabysmo: Konkurrenz für Eylea»
B-Ausgabe September
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»
Wenn die Verordnung nicht eindeutig ist
N1 verordnet, aber nicht im Handel: Was gilt?»