Flüpke (CCC) zum E-Rezept: Apotheken als Schwachstelle | APOTHEKE ADHOC
Chaos Computer Club kritisiert Gematik

Flüpke (CCC) zum E-Rezept: Apotheken als Schwachstelle

, Uhr
Flüpke vom CCC würde sich derzeit kein E-Rezept ausstellen lassen.
Berlin -

Flüpke vom Chaos Computer Club (CCC) hat sich das E-Rezept angeschaut und mehrere Schwachstellen entdeckt: unzureichende technische Standards, fehlende Sicherheitsmechanismen, um bei Systemausfällen die Versorgung zu sichern, möglicher Missbrauch von Daten durch Apotheker:innen. Dass Letzteres hart bestraft werden soll, ist aus seiner Sicht ein Eingeständnis des Problems. Sinnvoller wäre aber eine technische Lösung, denn Apotheken könnten sich immer rausreden. Sein Fazit: Wer als Patient:in seine Gesundheitsdaten schützen will, muss sich Privatrezepte ausstellen lassen. „Privacy wird zum paid extra.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Abrechnung und Warenwirtschaft
Die Jagd auf Noventi-Apotheken »
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Versorgungsengpass: Apotheke darf nicht schließen»
Weitere Lieferungen im dritten Quartal
Nuvaxovid: Ab Februar vorerst nicht lieferbar»
3500 Apotheken weniger in 14 Jahren
Seit 2008: Jede sechste Apotheke verschwunden»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»