Clickdoc und IhreApotheken gehen zusammen

, Uhr
Berlin -

Ein Jahr nach der Ankündigung haben Compugroup Medical und Noweda mit ihrer Kooperation begonnen, um die Leistungen der Plattform Clickdoc und das Portal IhreApotheken (ia.de) zusammenzuführen. Ziel sei, erstmals die digitale Patientenreise vom Arzttermin bis zur taggleichen Medikamenten-Zustellung vollständig abzubilden.

Die Konkurrenz zu gesund.de besteht nicht aus einer eigenen Plattform, die alles vereint, sondern aus der Kopplung von Arztplattform und Apothekenportal: Clickdoc von CGM und ia.de von Noweda verbinden ihre Angebote. Clickdoc ermöglicht Services wie Arztsuche, Terminbuchung, Videosprechstunden und Gesundheits-Apps auf Rezept, ia.de wiederum der Online-Bestellung von Arzneimitteln in mehr als 7000 Apotheken.

Beides soll nun zusammengeführt werden, um das Angebot künftig noch kunden- und patientenfreundlicher zu machen: Die Patientenreise erfolge nun erstmals ohne Unterbrechungen, heißt es. Patient:innen können dann nicht nur ihren Arzttermin online vereinbaren und im Anschluss eine Sprechstunde virtuell oder in der Praxis wahrnehmen. Auch die Rezeptübermittlung an eine Wunschapotheke und gegebenenfalls die Auslieferung per Botendienst sei vollständig in den Prozess integriert. Bei Rückfragen zum Arzneimittel können Patient:innen demnach wählen, ob sie ein persönliches Gespräch in der Apotheke vorziehen oder sich per App auf digitalem Weg beraten lassen möchten.

„Ich freue mich über die Kooperation mit CGM und den Rückenwind, der sich daraus für die Vor-Ort-Apotheken ergibt“, erklärt Noweda-Chef Dr. Michael Kuck. „Die CGM-Plattform Clickdoc und unsere Plattform IhreApotheken.de bilden gemeinsam Schritt für Schritt die wichtigsten Stationen ab, die ein Patient bei der Interaktion mit Arztpraxen, Apotheken und weiteren Akteuren im Gesundheitswesen nutzt.“ Damit würden Noweda und CGM sicherstellen, dass Apotheken vor Ort ihre systemrelevante Rolle und ihren Beitrag zur flächendeckenden Gesundheitsvorsorge auch in einer digitalen Welt wahrnehmen können. „Das unterstreicht die Vorreiterrolle von IhreApotheken.de“, so Kuck.

„Unser Ziel im Sinne einer bestmöglichen Gesundheitsversorgung ist die optimale Unterstützung von Ärzten, Patienten und Apothekern in der Digitalisierung. Die Möglichkeit, die Patientenreise ohne Medienbrüche – inklusive der Beschaffung von Arzneimitteln – digital abzubilden, ist hierbei ein entscheidender Schritt“, ergänzt Dr. Dirk Wössner, CEO von CGM. „Papierrezepte gehören in diesem Prozess bald der Vergangenheit an. Die deutlich vereinfachten Prozesse werden Patienten, Ärzte und Apotheken enorm entlasten.“

CGM hatte im Oktober 2020 erklärt, sich dem Zukunftspakt anzuschließen. Das Bündnis – neben der Noweda besteht es aus Hubert Burda Media (My Life, Netdoktor), Pharma Privat und Apostore – hatte damit einen potenten neuen Partner gewonnen: Der Konzern ist Marktführer im Bereich der Arzt-EDV und mit CGM Lauer auch in den Apotheken präsent und nimmt eine führende Rolle bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens ein.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Scharfes Schwert, aber verhältnismäßig“
Auch Lindner für Impfpflicht »
Mehr aus Ressort
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise »
Overwiening kritisiert Lobbygeschenk an Versender
E-Rezept: „Ohne Rücksicht auf Praxistauglichkeit“ »
Zu wenig Softwareanbieter und Kassen
E-Rezept: Gematik klagt über geringe Beteiligung »
Weiteres
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise»
Overwiening kritisiert Lobbygeschenk an Versender
E-Rezept: „Ohne Rücksicht auf Praxistauglichkeit“»
Zu wenig Softwareanbieter und Kassen
E-Rezept: Gematik klagt über geringe Beteiligung»
„Scharfes Schwert, aber verhältnismäßig“
Auch Lindner für Impfpflicht»
Forderung von Unternehmern und Verbänden
Impfpflicht als „einzige Perspektive“»