Wick Erste Abwehr gegen Sars-CoV-2

, Uhr

Um Aussagen über die klinische Relevanz treffen zu können, sei jedoch weitere Forschung erforderlich. „Nur so wird sich zeigen, ob im Endeffekt auch Menschen von der potentiell schützenden Wirkung gegen SARS-CoV-2 profitieren werden können“, heißt es weiter. Der Konzern plane daher eine Reihe von Forschungsprojekten, um die Wirksamkeit gegenüber verschiedenen Atemwegsviren weiter zu erforschen.

„Covid-19 hat verheerende Auswirkungen auf unser Leben und jede gut konzipierte Forschung zur Untersuchung möglicher Behandlungsmöglichkeiten im Kampf gegen Covid-19 ist begrüßenswert“, kommentierte Professor Alyn Morice, Leiter der kardiorespiratorischen Studien an der Hull York Medical School die Ergebnisse. Bisher ist das Gel nicht in jedem Markt außerhalb von Europa zugelassen, P&G plant jedoch die Beantragung der Zulassung gegen Erkältungsviren auch in anderen Märkten.

Nachweise mittlerweile für verschiedene Präparate

Kürzlich zeigten auch andere Nasensprays in-vitro einen Effekt gegen Sars-CoV-2: Hersteller Hermes hatte sein Rotalgen-Spray Algovir bereits zu Beginn der Pandemie als Empfehlung für besorgte Apothekenkunden vorgeschlagen. Kürzlich gab der Hersteller neue Daten bekannt: Algovir soll die Virenanzahl von Sars-CoV-2 auf den Schleimhäuten fast vollständig verringern. Apotheker aus München entwickelten kürzlich ebenfalls eine antiinfektive Nasenspülung. Im Verlauf der Corona-Pandemie rückten immer wieder verschiedene Mittel gegen das Virus in den Fokus.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Nur noch in der Harnblase
Mitomycin nicht mehr intravenös»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»