Corona-Impfplan: 15 Minuten in der Kirche

, Uhr

Die Impfzentren bekommen einen „Check-In“ und einen „Check-Out“, sollen wie Einbahnstraßen mit festgelegten Stationen organisiert sein. Vor dem Eintritt soll Impfwillige von „geschultem Sicherheitspersonal“ auf Erkältungssymptome überprüft werden, gegebenenfalls soll mit einem Stirnthermometer Fieber gemessen werden. Wer Symptome hat, muss draußen bleiben. Ohne Termin kommt niemand hinein. Drinnen soll man dann in ein „Corona-gerechtes Wartezimmer“ kommen, berichtet die Bild-Zeitung. Zum Schutz vor Regen und Kälte sollen die Warteschlangen „wettergeschützt“ werden, alle Räume müssen beheizt sein. Das BMG weist inzwischen darauf hin, dass der in der Bild-Zeitung zitierte Impfplan nicht aus dem Bundesgesundheitsministerium stammt.

Der komplette Ablauf sei streng festgelegt, berichtet Bild. Pro Impfung werden 15 Minuten Zeitaufwand eingeplant, davon je fünf Minuten für Registrierung und Beratung. Man rechnet damit, dass ein Arzt der vollumfänglich zum Impfen abgestellt ist, 96 Personen pro Tag schafft. Im Anschluss an die Impfung ist eine „Beobachtung des allgemeinen Gesundheitsstatus“ geplant, um mögliche Nebenwirkungen festzustellen. Später folgt dann die zweite Impfung. Das bedeutet – zumindest rein rechnerisch – rund 160 Millionen Spritzen für ganz Deutschland.

Mobile Teams sollen Pflegebedürftige oder Personen impfen, die nicht alleine ins Impfzentrum kommen können. Hier werden auch Flüchtlinge, Obdachlose oder Menschen mit Suchterkrankungen genannt. Und: Bei manchen Berufsgruppen „Einrichtungen der Gesundheitsversorgung oder Polizei, Feuerwehr, etc.“ sei es sinnvoll, sie in Kohorten zu impfen, damit nicht jeder einzeln die Impfzentren aufsuchen muss. Im Gespräch sind „Mini-Teams“ für Impfungen, aber auch „Impf-Busse“, die Teams sollen aber an die Impfzentrum angebunden werden.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Apotheken sollen 10.000 Euro im Jahr investieren
„Apotheker unterschätzen ihre Macht“»
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»