Run auf FFP2-Masken hat begonnen

, Uhr

In Wolfsburg ist dafür das Gewerbeaufsichtsamt zuständig. Dort hat Hagedorn gestern sofort angerufen und eine solche Bescheinigung angefordert. Der zuständige Sachbearbeiter kannte die brandneue Verordnung natürlich noch nicht. „Typischer Spahn Schnellschuss“, habe der Mitarbeiter ihm geantwortet. Hagedorn konnte aushelfen und den noch druckfrischen Verordnungstext zuleiten. Jetzt wartet er auf die Bescheinigung. Denn mit dem regelkonformen Import nach Deutschland ist die Ware so noch nicht verkehrsfähig.

Laut Hagedorn kann man Masken, wenn man sie jetzt noch ordern kann, für 1,45 Euro bis 1,75 Euro einkaufen. Sein Preis liegt darunter – ein gutes Geschäft. Der Apotheker-Ehemann hofft, mit den Masken bis Weihnachten die Corona-bedingten Umsatzrückgänge der Apotheken seiner Frau zumindest teilweise noch wettmachen zu können.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise »
Landapotheken stärken, Geld für Dienstleistungen
Ampelplan: Apothekenrecht lockern, Honorierung reformieren »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»