„Kommt die Zulassung, kommt sie am 28. Dezember“

, Uhr

Auch für deutsche Impfzentren bedeutet dies Erleichterung bei der Kühllogistik. Große Ultra-Tiefkühlschränke müssten nicht zwangsläufig installiert werden. Studien zu einer Lagerfähigkeit bei nur -20 °C laufen bereits. Die vorgegebene Lagertemperatur könnte also in den kommenden Wochen angepasst werden.

Vorquarantäne als sinnvolle Maßnahme

Gerade in Bezug auf die Feiertage riet die Gesundheitsministerin zur Vorquarantäne. Wer vor dem Fest konsequent für acht bis elf Tage keine Menschen trifft, der könnte relativ sicher sein, dass er kein Covid-19 hat. Der Besuch der Familie würde hierdurch sicherer werden. Experten befürchten einen starken Anstieg der Infektionszahlen nach den Feiertagen. Geht man davon aus, dass es an Weihnachten zu vielen Ansteckungen kommt, so wird sich dies – aufgrund der ungünstigen Lage des Wochenendes – ab Montag dem 4. Januar in den Infektionszahlen widerspiegeln. Auch das Land Niedersachsen ruft erneut zur Vernunft auf. Die Bürger sollten die Kontakte so weit es geht einschränken.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»