BMG: Vorerst keine Coronatests in Apotheken

, Uhr

Tatsächlich neu geregelt wurde die Analyse der PCR-Tests. Um die Laborkapazitäten auszuweiten, dürfen jetzt auch veterinärmedizinische Labore menschliche Proben auf Sars-CoV-2 hin untersuchen. Hierdurch sollen die Labore weiter entlastet werden. Diese beklagten in den vergangenen Wochen wiederholt, dass sie an ihrer Belastungsgrenze seien.

Eine weitere Entlastung soll auch die neue Teststrategie bringen. „Durch den vermehrten Einsatz von Antigen-Schnelltests kann die Zahl der Probeneingänge durchaus verringert werden“, urteilt Cornelia Wanke, Geschäftsführerin des Vereins der akkreditierten Labore in der Medizin (ALM). „Doch die neue Teststrategie wird uns von anderer Stelle auch mehr Probeneingänge verschaffen. Insgesamt denken wir jedoch, dass die neue Teststrategie für die Labore eine Entlastung bringt.“

In anderen europäischen Ländern können die Apotheken mit der Durchführung von Antigen-Schnelltests bereits einen Beitrag zur Entlastung von Laboren und Arztpraxen leisten. In der Schweiz führen die Apotheker im Kanton Zürich nun seit zwei Wochen erfolgreich Tests durch. In Großbritannien ist eine Testung in allen Filialen der Apothekenkette Boots möglich. In Österreich wurde die Testung in Apotheken zwar vorerst gestoppt, wird jedoch aktuell politisch diskutiert.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»
Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»