Keine Klingel, keine Klappe

Zugspitz-Apothekerin verliert Notdienst-Privileg Patrick Hollstein, 24.01.2019 10:06 Uhr

Im September erhielt die Inhaberin den Bescheid, dass ihre Apotheke ab dem Jahreswechsel dem Notdienstkreis Garmisch-Partenkirchen zugeordnet und in die wechselnde Bereitschaft einbezogen werden würde. So könne der 9-Tage-Turnus für alle Apotheken beibehalten werden, argumentierte die Kammer. Die Anfahrt von 5,9 Kilometern sei Kunden zuzumuten, genauso wie der Apothekerin die Pflichtöffnungszeit von 29 Stunden in der Woche ohne beziehungsweise 46 bis 53 Stunden mit Notdienst. Außerdem gebe es ja jeweils rund 270 Euro aus dem Nacht- und Notdienstfonds.

Die Apothekerin zog vor Gericht, denn sie sah sich in ihrer Existenz bedroht. Derzeit jetzt habe sie 44,5 Stunden pro Woche geöffnet, je nach Lage der Notdienste drohten ihr bis zu 70 Stunden Bereitschaft, argumentierte sie. Sie beschäftige nur eine Apothekerin in Teilzeit, die die Übernahme von Notdiensten ablehne. Sie selbst könne aufgrund ihres Alters und Gesundheitszustands keine weiteren Belastungen auf sich nehmen. 72.000 Euro für einen weiteren Apotheker in Vollzeit könne sie sich aber auch nicht leisten, zumal sie in einer ganz anderen wirtschaftlichen Lage als die Garmischer Apotheken sei.

Eine Befreiung am Samstagvormittag, wie sie von der Kammer ins Spiel gebracht wurde, komme nicht in Betracht, da sie hier einen großen Teil ihres Umsatzes erziele. Sollte sie keinen Bestandsschutz bekommen, müsse sie ihre Apotheke schließen. Und überhaupt: Die Apotheke sei gar nicht für Nachtnotdienste eingerichtet: Es fehlten Notdienstklappe, Notdienstklingel und eine benutzbare Übernachtungsmöglichkeit.

Das Verwaltungsgericht München entschied im Eilverfahren gegen die Apothekerin. Die Kammer habe die unterschiedlichen Interessen der Apothekerin, ihrer Wettbewerber und vor allem der Verbraucher abgewogen, rechtsfehlerfrei entschieden und den Bescheid auch ausreichend begründet. So sei nicht zu beanstanden, dass die Kammer sich entschieden habe, alle Apotheken der Region in den Notdienst einzubeziehen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»
Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte»

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»