Wettstein: Das Geld ist sicher

, Uhr

Dass die Mitbewerber inzwischen aktiv um AvP-Kunden werben, ist auch Wettstein nicht entgangen. Doch bislang hält sich der Aderlass angeblich in Grenzen: Mehr als 100 Kunden haben nach seinen Angaben dem Rechenzentrum schon den Rücken gekehrt. Aber viele hätten auch erklärt, das solche Probleme leider auftreten und dass sie ihrem Rechenzentrum treu bleiben.

In der Kanzlei von Steuerberater Dr. Bernhard Bellinger häufen sich die Anrufe nervöser Apotheker, die noch immer auf ihr Geld warten. Wettsteins Ankündigung, dass die Zahlungen „sicher auf dem Weg“ seien, sei nicht so präzise, wie sich ein Jurist sich das wünschen würde, moniert Bellinger. „Wenn AvP den Überweisungsauftrag am Freitag erteilt hat, muss AvP am Montag über eine Bescheinigung der Hausbank verfügen, dass der Betrag überwiesen wurde, also die Commerzbank verlassen hat. Von daher wäre es sicher geschickter gewesen, wenn Wettstein formuliert hätte: ‚Die Zahlung an Sie ist von unserer Hausbank ausgeführt worden.‘“

Bei banküblichen Wertstellungspraxen müsste laut Bellinger eine Überweisung vom Freitagnachmittag von der Commerzbank an ein anderes Bankinstitut spätestens am Dienstag gegen 11 Uhr auf dem Empfängerkonto als Zahlung sichtbar sein. „Diese Zeit sollte man AvP geben, mehr aber nicht“, so der Steuerberater. Danach müsse AvP damit rechnen, dass die Apotheker ihre Kündigungsmöglichkeiten aus dem Vertragsverhältnis ausschöpften.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Wie kommen Sie auf diese Idee?“
Abgaberegeln: Overwiening kontert Kassenvertreterin »
Apothekerin zieht notfalls vor Gericht
Aufsicht verbietet Abgabeterminal »
Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»