Video-Spezial Abrechnung

Vertrags-Check für Hilfsmittel APOTHEKE ADHOC, 29.10.2013 11:18 Uhr

Berlin/Düsseldorf - Die Abgabe von Hilfsmitteln ist ein kompliziertes Geschäft: Lieferverträge, Kostenvoranschläge und Präqualifizierung machen den Apothekern das Leben schwer. Viele haben sich inzwischen aus dem Geschäft zurückgezogen und überlassen das Feld den Sanitätshäusern. Jetzt soll eine Datenbank Abhilfe schaffen.

Auch für Apotheker Dr. Detlef Glaß aus Berlin war die Situation lange unbefriedigend: „Generell macht die Abgabe von Hilfsmitteln in Apotheken keinen Spaß. Die Erträge sind relativ mager, der Aufwand ist erheblich. Aber wir haben den Anspruch, sämtliche Rezepte zu beliefern und eine Vollversorgung für unsere Patienten wohnortnah umzusetzen.“ Deshalb habe sein Team sich seit einigen Monaten zum Ziel gesetzt, alle Hilfsmittel auch spontan zu beliefern.

Neben den geringen Margen bremst vor allem der bürokratische Aufwand das Geschäft mit Hilfsmitteln. Glaß geht davon aus, dass dieses Segment aus den meisten Apotheken fast komplett verschwunden ist.

„Man darf aber den Umsatz und Ertrag aus dem Hilfsmittelgeschäft nicht für sich isoliert betrachten, sondern muss ihn als Gesamtpaket sehen: Hier wird die Kompetenz einer Apotheke erheblich gesteigert. Wenn man dann noch in anderen Bereichen dieses Premium-Image bei den Patienten hat, braucht man sich nicht auf eine Billigschiene zu bewegen. Dann ist die Mischkalkulation auch betriebswirtschaftliche stabil“, ist Glaß überzeu

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»