Spahn: Apotheker, lasst uns reden – jetzt!

, Uhr

„Ich kann Ihnen versprechen: Mit mir kann man streiten, über mich kann man sich auch ärgern. Aber mit mir kann man auch viel bewegen. Ich möchte verändern und nicht den Status Quo verwalten. Wenn Sie Willens sind, können es spannende Monate werden, die auf uns zukommen.“

Spahn kündigte auch an, in den kommenden ein bis zwei Jahren den PTA-Beruf zu überarbeiten: Der Schwerpunkt liege heute auf Beratung und Information, weniger auf der Herstellung. „Vielleicht haben wir hier Anknüpfungspunkte.“ Nach Pflegekräften und Heilmittelerbringern seien auch die PTA an der Reihe, kein Schulgeld mehr zahlen zu müssen: „Es kann nicht sein, dass bei händeringend gesuchten Fachkräfteberufen die Botschaft ist: Ihr müsst noch Geld mitbringen.“

Noch in diesem Jahr will Spahn eine Novellierung des Arzneimittelgesetzes (AMG) anstoßen, um nach den Arzneimittelskandalen um Valsartan und Lunapharm die Arzneimittelsicherheit zu verbessern. Er will ein besseres Zusammenspiel der Behörden von Bund und Ländern, teilweise auch mehr Kompetenzen für den Bund. Außerdem gehe es um Haftungsfragen und die Kontrolle.

Auch die Liefersicherheit gehöre dazu, so Spahn. Engpässe beschäftigten die Gesundheitspolitik schon länger. Er wolle auch über die Rabattverträge reden, die er zwar nicht grundsätzlich in Frage stelle. Aber Wettbewerb sei kein Selbstzweck. „Zu Liefersicherheit gehört auch, dass wir die Wirkstofflieferanten mit in den Blick nehmen.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik »
Nur noch zwei Angestellte im Vorstand
Abda-Vorstand Hannes Müller ist Inhaber geworden »
Mehr aus Ressort
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt »
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben »
Weiteres
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»