Apotheker werden Youtube-Stars

, Uhr



Zudem verschickt Pharma 2.0 einmal pro Woche einen Newsletter an mehr als 4000 Abonnenten. Die Apotheker bespielen auch ihren eigenen Youtube-Kanal; ihre Videos wurden mittlerweile insgesamt mehr als eine Million Mal aufgerufen. Darin werden vorrangig die Anwendung von Medikamenten erklärt, denn dazu kämen die meisten Fragen. Über Pharma 2.0 können außerdem Freiwahlprodukte zum Testen angefordert werden.

Der Videoblog „Qué me das para“ (Was gibt es gegen…?) wird von zwei Apothekern aus Asturien gepflegt. Lucía Arroyo und Ismael Migoya geben in inzwischen 75 Youtube-Videos Antworten zu Fragen, die ihnen am HV-Tisch am häufigsten gestellt werden. Sie beraten vorrangig zur Medikation bei Allergien, Erkältungen und Grippe, Diät, Schwangerschaft sowie die Unterschiede der OTC-Analgetika Ibuprofen und Paracetamol.

Der Blog „Boticaria Garcia“ (Apothekerin Garcia) wird von der promovierten Apothekerin Marián García aus der Umgebung von Madrid betrieben. Kunden, die mit „aber im Internet habe ich gelesen“ ihre Apotheke betraten, hatten sie dazu bewegt, das Portal zu gründen. „Wenn ich Dr. Google schon nicht besiegen kann, dann verbünde ich mich eben mit ihm“, erklärt die Apothekerin auf ihrer Webseite.

+++ APOTHEKE ADHOC Umfrage +++
Social Media für Apotheken: Was meinen Sie? Jetzt abstimmen!

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Manchmal besser zum Arzt
Von Ohrenschmerzen bis Hörsturz »
Kalte Füße, kalter Po
Kälte und die Blasenentzündung »
Mehr aus Ressort
Apothekenteams zu 81 Prozent dreifach geimpft
Trotz hoher Booster-Quote: Sorge vor Personalengpässen wächst »
OTC-Markt immer noch rückläufig
2021: 16 Prozent weniger Kunden als vor Corona »
Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»