Schuffenhauer

Die Abschied-Macher Silvia Meixner, 16.09.2018 10:59 Uhr

Von den Schuffenhauer-Mitarbeitern gibt es nicht viele Fotos. Aus gutem Grund. Sie arbeiten gern unerkannnt. Während der Firmengründer in der Branche eine bekannte Figur war, kann sein Nachfolger durch die Offizin gehen, ohne erkannt zu werden. „Wir kommen häufig in einem Stadium, zu dem die Mitarbeiter von den Plänen des Chefs noch nichts wissen sollen.“ Und im Idealfall auch nichts ahnen.

Derzeit bereiten sich die Schuffenhauer-Mitarbeiter auf die Hauptsaison vor. „Ende des Jahres schließen die meisten Apotheken“, weiß der Geschäftsführer, „viele Apotheker wollen noch das Weihnachtsgeschäft mitnehmen.“ Dann gehen die Lichter in der Offizin für immer aus. Am liebsten ist es den Räumungsexperten, wenn der Apotheker oder die Apothekerin in den letzten Tagen nicht vor Ort ist. Zu viel Wehmut schadet nämlich der Arbeit. Obwohl man das Wort durchaus auch bei Schuffenhauer kennt: „Manchmal gibt es Apotheken, die haben mit uns eröffnet und schließen auch wieder mit uns“, erzählt der Geschäftsführer.

Und gelegentlich gibt es schlimme Schicksale, die die Mitarbeiter erleben. „Einmal hat sich ein Apotheker, der Messi war, erhängt. Vom Keller bis zum Dachboden war alles voller Gerümpel und Zeitungen. Aber so etwas ist zum Glück ein Einzelfall.“ Besonders schlimm sind die ersten beiden Tage einer Räumung. „Da sieht es wirklich wild aus. Wenn der Apotheker das sieht, schlägt er dann oft die Hände über dem Kopf zusammen und ist den Tränen nahe, weil es doch sein Lebenswerk ist. Wir raten, erst am dritten Tag wiederzukommen.“

Am liebsten sind den Schuffenhauer-Mitarbeitern Apotheker, die am Anfang der Woche die Schlüssel vorbeibringen, gern auch Kaffee, Eis oder Kuchen und dann erst am Ende der Arbeiten wieder auftauchen, wenn alles besenrein geräumt ist. Das schont die Nerven, auf beiden Seiten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»