Helios: Klinikapotheke im Industriegebiet

, Uhr



Geöffnet hat die Klinikapotheke von 7 bis 16 Uhr. Neben den Arzneimitteln bieten die vier Approbierten auch pharmazeutische Beratung für die zehn angeschlossenen Kliniken. Nicht nur telefonisch: Innerhalb von einer Stunde müssen die Apotheker im Notfall in jeder Klinik vor Ort sein. Das war eine Bedingung für die Genehmigung.

Außerdem gibt es für Notfälle immer eine Rufbereitschaft, 24 Stunden, 365 Tage. Eine der Kolleginnen ist stets mit Laptop und Handy ausgerüstet, um auch nachts eingreifen zu können. Ein Taxi-Unternehmen fährt dann die Arzneimittel zur Klinik.

Nur ein halbes Jahr hat der Aufbau der Klinikapotheke gedauert. Die Halle gehörte bereits zuvor der Fresenius-Tochter. Im Mai 2015 startete die Planung mit dem Grundriss. Ab Juli 2015 wurde umgebaut. Und am 1. November konnte bereits der Probebetrieb aufgenommen werden. „In den Monaten dazwischen habe ich das Personal gesucht und gefunden“, so von Häfen. „Wir haben von Null in wenigen Monaten eine große Klinikapotheke aufgebaut, einschließlich der notwendigen Ausrüstung.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Zwischen Impfstoff und Intensivmedizin
Corona-Alltag in Klinikapotheken »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich»
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung»