Krankenkassen

DAK retaxiert weiter pharmazeutische Bedenken

, Uhr



Was die Kasse nach wie vor nicht durchgehen lässt, ist die ausschließliche Verwendung der Sonder-PZN. Das hatte die Kasse so auch angekündigt: „Nur die Sonder-PZN allein ist nicht ausreichend“, sagte ein Sprecher im Dezember. Ganz logisch ist das nicht, da die mittlerweile akzeptierte Form der Begründung keinerlei weitere Informationen enthält: Der Apotheker macht pharmazeutische Bedenken geltend.

In einem aktuellen Fall hatte der Arzt Cefuroxim für eine Behandlungsdauer von sieben Tagen verordnet. In der Packung des DAK-Rabattpartners sind aber nur zwölf Tabletten enthalten – diese reicht also nur für sechs Tage. Der Apotheker druckte die Sonder-PZN auf und gab eine größere Packung ab. Jetzt erhielt er die Retaxation. Sein Einspruch blieb erfolglos, auch der eingeschaltete Hessische Apothekerverband (HAV) konnte die DAK nicht umstimmen.

In dem Bescheid der Kasse heißt es: „Die Bedenken sind entsprechend des jeweiligen Sachverhalts auszuformulieren (z.B. Unverträglichkeit, Compliance usw.) Nur so sind die tatsächlichen Beweggründe für die Nichtabgabe des rabattierten Arzneimittels nachvollziehbar.“ Die Dokumentation habe zum Zeitpunkt der Abgabe zu erfolgen, eine spätere Heilung sei nicht möglich, teilte die Kasse dem Apotheker mit.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»