Impfzertifikat: „Spontan auch ohne Voranmeldung“

, Uhr

Berlin - Die Apothekerkammern und -verbände in Nordrhein und Westfalen-Lippe sind zuversichtlich, dass ab Montag zahlreiche Apotheken einen digitalen Impfnachweis ausstellen können. Interessierte Bürger:innen sollten es in ihrer Apotheke um die Ecke versuchen, auch wenn diese noch nicht auf dem Portal des Deutschen Apothekerverbands (DAV) zu finden ist. Vor allem aber sollten sie Geduld mitbringen.

Apotheken, die diese Leistung bereits anbieten können, finde man ab kommender Woche auf dem Portal Mein-Apothekenmanager.de. „Auch wenn die Stammapotheke oder Apotheke um die Ecke vielleicht noch nicht auf dem Portal sichtbar ist, ist es empfehlenswert, persönlich in der Apotheke vorbeizukommen. Viele Apotheken werden versuchen, die Ausstellung des digitalen Impfzertifikates spontan auch ohne Voranmeldung durchzuführen. Eine kurze Wartezeit sollte man dann gegebenenfalls einkalkulieren“, so Kammern und Verbände in einer gemeinsamen Erklärung.

Generell bitte man um Geduld und weise darauf hin, dass einige Apotheken das erst zu einem späteren Zeitpunkt anbieten könnten. „Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, nicht gleich am Montag die Apotheken zu stürmen. Erneut müssen Apotheken im Zuge der Pandemiebewältigung neben ihrer Hauptaufgabe der Arzneimittelversorgung eine neue Aufgabe sehr kurzfristig übernehmen. Gerade in Bezug auf das digitale Impfzertifikat weisen wir darauf hin, dass der analoge gelbe Impfausweis weiterhin seine Gültigkeit behält.“

Neben dem Impfnachweis müssten Bürger:innen ihren Personalausweis dabeihaben. In der Apotheke würden dann zunächst Daten wie Name, Geburtsdatum, Impfdatum und Impfstoff eingegeben. Die Informationen würden ans Robert-Koch-Institut (RKI) übermittelt und das digitale Impfzertifikat in Form eines QR-Codes generiert. Wer bereits die notwendigen Apps zum Abscannen auf seinem Smartphone habe, könne den QR-Code dann direkt in der Apotheke vom Bildschirm abfotografieren und auf seinem Smartphone speichern. Apotheken könnten den QR-Code auch ausdrucken. Dann kann man das Zertifikat zu einem späteren Zeitpunkt einscannen und auf seinem Smartphone speichern.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Verfahren wegen Vorteilsnahme
Das Haus der Patientin »
EU-Verordnung für In-vitro-Diagnostika
Wegen Schnelltests: Hersteller fordern Gnadenfrist »
Weiteres