Handelsblatt

Im Test: Apotheke vs. DocMorris APOTHEKE ADHOC, 02.05.2018 15:26 Uhr

Die Beratung vor Ort überzeugt. Der Testerin wird in der Pempelfort Apotheke in Düsseldorf das Schmerzgel Voltaren (Diclofenac) empfohlen, aber auch eine generische günstigere Alternative wird angeboten. Zusätzlich erhält die Kundin eine Empfehlung für ein Wärmepflaster. Gegen Sodbrennen und Magenbeschwerden empfiehlt die Apothekerin Iberogast. Die Anwendung wurde erklärt und das persönliche Gespräch schaffe Vertrauen, so sei auch der Weg für die Beratung zum intimen Thema Vaginalzäpfchen geebnet und für die Testerin kein Problem. Auch ein ausreichender Diskretionsabstand werde gewahrt, so dass die junge Frau sich nicht von anderen Kunden belauscht fühlte.

Eine anonyme Beratung bei DocMorris scheint nicht möglich. Die junge Frau muss vorab bitten, das Gespräch nicht aufzuzeichnen und wird erst nach Nennen von Kundennummer, Namen und Geburtsdatum beraten. Auch hier wurde die Einnahme ausführlich erklärt. Ins Holpern kommt das Gespräch jedoch, als die Kundin darauf hinweist, dass der Hustensaft für den Bruder sei. Er solle selbst die Hotline anrufen, wird entgegnet. „1:0 für die Apotheke“.

Positiv geht es für die Apotheke vor Ort weiter. Alle vier Medikamente sind vorrätig. Inhaber David Siegloch gibt an, etwa 4500 Arzneimittel an Lager zu haben. DocMorris hat das Nachsehen, die Lieferung verzögert sich, da ein Arzneimittel nicht vorrätig ist. Welches das ist, lässt sich anhand der Bestellung nicht nachvollziehen. Nach Angaben des Versenders seien etwa 180.000 Produkte an Lager. Mit einer Lieferzeit von etwa 30 Minuten – inklusive Fußweg von zehn Minuten – punktet die Apotheke vor Ort. Zwar dauert die Bestellung bei DocMorris nur fünf Minuten zuzüglich einmaligen zehn Minuten für die Registrierung, die Bestellung sei aber am nächsten Abend noch nicht eingetroffen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

eRezept-Projekt

Teleclinic schießt gegen Kry und DocMorris»

Pharmadienstleister

Sartorius kauft in Israel»

Apotheken-Apps

Phoenix klebt Plakate für „Deine Apotheke“»
Politik

Registrierkassengesetz

Papierindustrie gibt Entwarnung: Kein Extra-Mülleimer für Bons»

Westfalen-Lippe

Erschreckende Bilanz: 100 Schließungen in zwei Jahren»

Eppendorfer Dialog

Hennrich: Der Regel-Apotheker lebt in der alten Welt»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Lungenkrebs

Weitere US-Zulassung für Tecentriq»

Neurodegenerative Erkrankungen

Parkinson: Proteinablagerungen als Therapieansatz?»

Rückruf

Fagron: Colistinsulfat und Chloramphenicol müssen zurück»
Panorama

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»

Umstrittenes Experiment

Gen-Babys: Manuskripte werfen Zweifel auf»
Apothekenpraxis

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»

Verunreinigung

Metformin: Kommt das NDMA aus dem Blister?»

Verunreinigungen

NDMA: Jetzt auch Metformin betroffen»
PTA Live

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»

Wundversorgung

Fünf Tipps zur Pflasterauswahl»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»