Abgabefehler

Falsche Dosierangabe: Kundin meldet sich

, Uhr aktualisiert am 29.11.2018 08:39 Uhr

Filialleiterin Vera Butz möchte sich trotzdem noch persönlich bei der Kundin entschuldigen und bat die Polizei, dieses Anliegen weiterzuleiten. Bislang hat sich die Betroffene noch nicht in der Center Apotheke gemeldet.

Im Beratungsgespräch hatte die Kundin erwähnt, dass das Kind 12,5 Kilogramm wiege. Erst nach dem Verkauf fiel der Mitarbeiterin auf, dass sie die falsche Dosierung auf die Umverpackung des Saftes geschrieben hatte.

Für die Apotheke ist dieser Fehler von großer Bedeutung. Die drei beteiligten Personen, die diensthabende Apothekerin, PTA und PTA-Praktikantin sollen zunächst die Fehlermeldung dokumentieren. Weitere Konsequenzen von Seite der Apotheke sind nicht zu erwarten. Gewiss ist, dass die PTA-Praktikantin die korrekte Dosierung des Vomex-Safts wohl so schnell nicht mehr vergisst.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Rampe baulich nicht machbar
Die Krux mit Treppenstufe 3 »
Kay Labinsky (Burda) über My Life und den Zukunftspakt
Ein Pakt gegen „Glücksritter“ und „Goldgräber“ »
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick »
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»