Nebensortiment

Elektrogeräte: Prüfaufwand für Apotheken APOTHEKE ADHOC, 10.03.2016 14:19 Uhr

Berlin - Elektronikgeräte gehören sicher nicht zum Hauptgeschäft von Apotheken. Trotzdem müssen auch sie die gesetzlichen Vorgaben beachten. Denn elektrische Zahnbürsten, Blutdruckmessgeräte oder elektrische Milchpumpen gibt es auch in der Offizin. Außerdem kommen elektrische Waagen, Kühlschränke oder Mikrowellen zum Einsatz. Die rechtlichen Vorgaben haben sich in den vergangenen Jahren verschärft.

Seit Ende Oktober gilt das Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (ElektroG). Darin ist unter anderem geregelt, dass Händler kleine Geräte kostenlos zurücknehmen müssen. Für Apotheke spielt diese Vorgabe aber keine Rolle, denn sie gilt nur für Händler, die auf mindestens 400 Quadratmetern elektrische Geräte verkaufen.

Die Rücknahmepflicht gilt auch für Versandhändler. Dabei wird die gesamte Lager- und Verkaufsfläche zur Bemessung der Größe herangezogen. Allerdings zählen auch in diesem Fall nur solche Flächen, die für den Verkauf von Elektrogeräten genutzt werden.

Die neue Vorgabe ist daher eher aus Verbrauchersicht interessant: Als Endnutzer dürfen Apotheker ihre Altgeräte künftig kostenlos an Händler zurückgeben. Das gilt für alle Geräte, „die in keiner äußeren Abmessung größer als 25 Zentimeter sind“, heißt es im ElektroG. Größere Geräte müssen Händler nur dann zurücknehmen, wenn im gleichen Zug ein Ersatz gekauft wird.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Neue Firmenzentrale

Dr. Falk lädt zum Architektenwettbewerb»

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»
Politik

Gewerkschaftsbefragung

Ärzte fühlen sich ausgebrannt»

GKV-Finanzen

Ausgabenanstieg: TK warnt vor Zusatzbeitrag»

Ärztemangel

Niedersachsen: Umsatzgarantie für Landärzte»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Asthma & COPD

Fevipiprant: Rückschlag für Novartis»

Rückruf

Miochol formell nicht verkehrsfähig»

Neurogene Blasenfunktionsstörungen

Vesoxx: Von Oxyton zu Klosterfrau»
Panorama

Arzneimittelschmuggel

Zoll: Tabletten in der Weihnachtspost»

Digitalkonferenz

VISION.A – Vorfreude mit Bart de Witte»

Inhaberin von Shitstorm geschockt

Apotheke vertreibt Bratwurststand und weiß nichts davon»
Apothekenpraxis

„Schnauze voll, aber keine Kraft für Revolution“

Ein „Buden-Apotheker“ zieht Bilanz»

Pharmazeutische Bedenken

KKH: Drohbrief statt Weihnachtspost»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Bon nur mit Unterschrift gültig»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Lungenerkrankungen

Erkältung bei COPD & Asthma»

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»