Dauerhafte Notlösung: Fünf Jahre im Container

, Uhr

Das Ergebnis habe dann alle überrascht. „Ich war selbst verwundert, wie hochwertig das Ganze ist“, sagt Vollminghoff. „Die Kunden waren waren erstaunt, weil sie eine viel spartanischere Einrichtung erwartet hatten und auch meine Mitarbeiter hatten vorher nicht gedacht, dass es sich in einem Container so angenehm arbeiten lässt.“

Die Ausstattung lasse zumindest nichts zu wünschen übrig – bis auf einen Automaten. „Wenn man nicht mehr gewohnt ist, mit Schubladen zu arbeiten, ist es natürlich schwerer“, gibt er zu bedenken. Auch die Lagermöglichkeiten sind vergleichsweise begrenzt, doch da schaffe die Hauptapotheke im Nachbarort Abhilfe. Vollminghoff versichert: „Nur weil wir in einem Container sind, sind wir noch lange keine Apotheke light. Die Apothekenbetriebsordnung gilt überall gleichermaßen.“

Dennoch, für immer würde auch er nicht im Container bleiben wollen. „Wenn man so etwas dauerhaft betreiben würde, müsste es größer sein“, sagt er. Und wenn es größer wäre? „Naja, wenn die Dinger halten… Vier, fünf Jahre sind vollkommen in Ordnung, aber die Kollegen freuen sich auch darauf, wieder in einem richtigen Gebäude zu arbeiten.“ Das befindet sich derzeit noch im Bau, ab Herbst soll es bezugsfertig sein – dann ist die Sonnen-Apotheke ziemlich genau fünf Jahre vor Ort.

Seine Erfahrungen würde er gerne teilen. Kollegen, die ähnliches erwägen, rät er zu Mut. „Es waren schon mehrmals Kollegen da, die sich informieren wollten, wie wir das bewerkstelligt haben. Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, kann er sich gern immer bei mir melden.“ Bei so viel Liebe zum Blech, wird er den Container da nicht auch ein wenig vermissen, wenn er wieder zwischen Holz und Beton arbeitet? „Wir haben ja viele Bilder gemacht, die kann man sich angucken“, weicht er aus und lacht. „Aber ich werde natürlich gern zurückdenken, schließlich war es eine tolle Zeit, die mir gezeigt hat, was man erreichen kann, wenn man es nur durchzieht. Es war eine richtige und wichtige Entscheidung!“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche »
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»