aposcope-Umfrage

Corona-Test in Apotheken: Jede Zweite wäre dabei APOTHEKE ADHOC, 28.10.2020 09:01 Uhr

Berlin - Corona-Schnelltests in der Apotheke? Immer mehr Länder in Europa setzen bei der Identifizierung von Infektionen auf die Offizin. Auch hierzulande wären erstaunlich viele Kollegen bereit, sich mit einem entsprechenden Angebot in den Kampf gegen die Pandemie einzubringen, wie eine Umfrage von aposcope ergab. Auffällig ist die Zurückhaltung bei einer Berufsgruppe.

Auch wenn in der Apotheke derzeit keine Corona-Tests durchgeführt oder verkauft werden dürfen, sind die Mitarbeiter gefragte Ansprechpartner: Knapp jeder fünfte Teilnehmer der Umfrage gab an, ein- oder mehrmals täglich auf das Thema angesprochen zu werden (19 Prozent). Weitere 28 Prozent werden mehrmals pro Woche, 37 Prozent einmal pro Woche angesprochen. Oft sind es Kunden, darunter Erwachsene (81 Prozent), Senioren (28 Prozent) und Eltern (13 Prozent), aber vielerorts fragen auch Arztpraxen (46 Prozent) und Heime (18 Prozent) nach.

Warum dann nicht auch Corona-Tests direkt in der Apotheke durchführen? Erstaunlich viele Kollegen stehen dem Thema aufgeschlossen gegenüber: 9 Prozent der Befragten fänden dies „sehr sinnvoll“, weitere 14 Prozent „sinnvoll“ und 22 Prozent „eher sinnvoll“. Insgesamt sind damit 45 Prozent positiv eingestellt – wobei Apotheker deutlich aufgeschlossener sind als PTA (47 vs. 38 Prozent). Auffällig ist auch, dass vor allem in großen Apotheken mit mehr als 20 Mitarbeitern eine Offenheit für das Thema da ist, genauso wie in Center- und in Flughafenapotheken. Und dass ältere Kollegen häufiger dafür sind.

Von allen Befragten würden 20 Prozent nach entsprechender Schulung „auf jeden Fall“ Corona-Tests in ihrer Apotheke anbieten, weitere 31 antworteten mit „eher ja“. In der Summe wäre also jede zweite Apotheke aus dieser Gruppe dabei – von denjenigen, die Tests in der Apotheke sinnvoll finden, wären es 94 Prozent. Die Aufgabe übernehmen müssten dann vor allem die Approbierten (54 Prozent) – PTA sowie Inhaber und Filialleiter wurden deutlich seltener genannt (33, 31 und 28 Prozent). 23 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass alle im Team bei dieser Aufgabe mitarbeiten sollten.

Abstriche an der Notdienstklappe dürften wohl die Ausnahme bleiben, nur 13 Prozent sehen hier den richtigen Ort für die Dienstleistung. Vielmehr würden drei von vier Befragten die Tests in der Beratungsecke durchführen. Nur 5 Prozent können sich vorstellen, vor der Apotheke einen separaten Bereich einzurichten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Zusätzliche Urlaubstage als Geschenk

Extra-Urlaub bei Boehringer Ingelheim»

Wirkungslose Pflanzen und Mineralien

Warnung vor vermeintlichen Corona-Wundermitteln»

Autorenteam fordert Strategiewechsel

Corona-Maßnahmen: Glaeske zerlegt Zahlen der Politik»
Markt

Drogeriemarken

Zafranax: Abtei kommt apothekenexklusiv»

Klinikgeschäft von AvP

Noventi sichert sich Apofakt»

Naturkosmetik

Pascoe bringt Hyaluron-Serum»
Politik

Registermodernisierungsgesetz

Gläserner Bürger: Steuer-ID soll auch Krankendaten speichern»

Probleme bei Logistik und Kommunikation

Grippeimpfstoffe: Schlechte Noten für Spahn»

Teil-Lockdown bis vor Weihnachten

Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Apotheken sollen sensibilisieren

Gilenya: Erinnerung an Risiko von VZV-Infektionen»

Rückruf

Salofalk: Zäpfchen sind marmoriert»

Chargenüberprüfung

Gynokadin: Falsches Datum auf der Bündelfolie»
Panorama

Vielfach ausgezeichneter Pharmazieprofessor

Dr. Hartmut Derendorf verstorben»

Laserzentrum

Abrechnungsbetrug: Neun Hautärzte vor Gericht»

Corona-Maßnahmen

Kein Weihnachtsgeschäft: Handel fordert Hilfe»
Apothekenpraxis

adhoc24 

Corona-Leugner / DJ-Rezepte / Logistikprobleme bei Grippeimpfstoffen»

Pflichtangaben

Friedenspflicht für DJ-Rezepte – aber nicht bei allen Kassen»

DDG-Rezepturtipps

Glukose: Keine Pulver-Briefchen für Frauenärzte»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»