Lieferengpässe und Rechenfehler

Cannabisrezepturen: Kassen retaxieren wild drauf los Alexandra Negt, 23.01.2020 10:50 Uhr

Miersch ist verärgert: „Da kommt man zwangsläufig zu dem Schluss, dass Methode dahinter steckt. Die Dosierung steht doch auf dem Rezept drauf.“ Auch sie wird Widerspruch einlegen, genauso wie in zahlreichen anderen Fällen. Denn in ihrer Apotheke kommt es immer häufiger zu Retaxierungen bei Rezepturen: „Auch bei anderen, eher speziellen Rezepturen hat es uns schon erwischt. Bei der Herstellung von sondengängigen Suspensionen ging es zuletzt soweit, dass man uns eine alternative Herstellungstechnik als angemessener verkaufen wollte. Diese war sicherlich wirtschaftlich günstiger, galenisch aber nicht tragbar.“ Miersch soll im vorliegenden Fall die Auswahl von Grundlage und Wirkstoff begründen – in ihrer Apotheke liegt dazu eine Plausibilitätsprüfung vor.

„Wir beliefern schwer kranke und stark behinderte Menschen mit Rezepturen. Leider häufen sich die Retaxierungen seit geraumer Zeit allgemein. Bei einer Salbe verkraftbar, bei BtM-Rezepturen ein hoher Kostenfaktor.“ Dabei wird klar, dass je nach Rezeptur nicht alle benötigten Hilfsmittel abgerechnet werden können: Bei Cannabisextrakten ist es eine zusätzliche Pipette, bei Sterilherstellungen sind es Filter oder Konnektionselemente. Miersch könnte die Liste fortführen. Abschließend sagt sie: „Nirgends wird so viel unentgeltlicher Service geleistet wie in der Apotheke.“

Sie will nicht nur jammern – sondern sich den Probleme aktiv stellen. Jedenfalls will sie ihre Zeit nicht länger für eindeutig unrechtmäßige Retaxationen seitens der Rechenzentren opfern. Sie griff zu einer ungewöhnlichen Gegenmaßnahme: „Zuletzt habe ich den Widersprüchen regelmäßig eine Rechnung von 30 Euro beigelegt, ich will meine Arbeit entlohnt wissen.“ Mit Rechtsschutzversicherung und Inkassobüro im Rücken, sieht sie sich auf der sicheren Seite. „Ich dachte, ich versuche mein Glück einfach mal.“

Vorab hatte sie auch beim Verband nachgefragt, ob ein Zuschlag für die Bearbeitung solcher Retaxationen möglich sei. Die Rechtsabteilung teilte aber nur mit, dass dieser Fall vertraglich nicht geregelt sei. „Der Verband nimmt sich zwar der Retaxationen an, prüft aber lediglich die Konformität zum Rahmenvertrag. Daraus folgt in der Regel das Fazit: Entspricht dem Vertrag, also Widerspruch zwecklos.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Drogenersatztherapie

BtM-Sichtvergabe: Aufsicht durch Apothekenboten»

Apotheker schreibt an Landesregierung

Lieferengpässe: Von der DDR lernen, heißt verwalten lernen»

Corona-Eil-Verordnung

Kurzes Leben: Spahn streicht Wiederholungsrezepte»
Markt

Nach Ärztebefragung

Doctolib macht Telemedizin kostenlos»

Scoutbee

Engpass-Plattform für Gesundheitsleister kostenlos»

meinRezept.online

ePapierrezept: Start-up verspricht weniger Ärger mit den Ärzten»
Politik

Schutzausrüstung

Lehre aus Corona: Merkel will Produktion in Deutschland»

Krisenkabinett

Zwei Wochen Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland»

Corona-Krise

Franke: Exit-Strategie nach Ostern»
Internationales

Maßnahmen gegen Corona

Österreich: Erste Geschäfte dürfen ab 14. April öffnen»

Wegen Mangel an Beatmungsgeräten

Tauchermasken für die Intensivstation»

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»
Pharmazie

Beschwerden durch Sars-CoV-2

Covid-19: Neurologische Symptome und Komplikationen»

AMK-Meldung

Chargenüberprüfung bei Riboirino»

Engpässe bei Chloroquin/Hydroxychloroquin

Wegen Corona: EMA sorgt sich um Rheumatiker»
Panorama

Maskenstreit

Innenverwaltung bleibt bei ihrer Darstellung zu Schutzmasken»

Konflikt zwischen Berliner Senat und US-Botschaft

USA weisen Vorwurf der Konfiszierung von Schutzmasken zurück»

Leere Innenstadt wegen Corona

Enten erobern die Apotheke»
Apothekenpraxis

Cannabis-Versorgung

Neue Preisregelungen für Cannabis-Rezepte»

Großhandel

Noweda weitet Wochenend-Notdienst aus»

Covid-19-Schnelltest in Apotheken

„Heute haben wir 40 Tests in zwei Stunden gemacht“»
PTA Live

Blindow-Schulen gehen online

PTA-Schüler: Online-Unterricht statt Osterferien»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»

Tarifvertrag

Mehr Geld für Apothekenhelden: PTA startet Petition»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»