Bike-in-Apotheke: Mit dem Fahrrad zum HV-Tisch

, Uhr

Natürlich gibt es auch vor der Hölty-Apotheke einen Fahrradständer. Weil der besonders groß ist, rangelt Gerstl jetzt mit den Behörden. Die Stadt fordert von ihm monatlich neun Euro plus Mehrwertsteuer Gebühr für den Ständer. Das treibt Gerstl zwar nicht in den Ruin, ärgert den engagierten Radfahrer aber. Einerseits werde das Radfahren von der Kommunal-, der Gesundheitspolitik und den Krankenkassen gefördert: „Und dann wird man noch abkassiert.“ Der Streit mit der Stadt ist noch nicht ausgestanden.

Nicht nur in seiner Apotheke lebt Gerstl den Radsport. Die ganze Familie ist auf zwei Rädern unterwegs. Am Wochenende stehen meist Radtouren auf dem Programm – in den Harz oder auch ins Weserbergland, 70 bis 140 Kilometer sind keine Seltenheit. Und im Urlaub ist das Rad ebenfalls ständiger Begleiter.

Dabei galt die Sportleidenschaft Gerstls zunächst dem Ballsport. Als er aber im Studium seine heutige Ehefrau kennenlernte, änderte sich das. „Ballsport war nichts für meine Frau“, erzählt Gerstl. Weil im Hinterhof des Mietshauses in Berlin-Moabit ein Rennradbauer seine Rahmen zusammen schweißte, schauten sich die beiden das nicht nur an, sondern probierten die Räder aus. Dabei ist es nicht geblieben: „Wir haben uns gemeinsam fürs Radfahren begeistert, richtig rein gesteigert“, so der Apotheker.

Jetzt wünscht er sich, dass er mehr Nachahmer seiner Bike-in Idee finden: „Eine Bank in Hannover hat schon nachgezogen“, berichtet Gerstl. Als die Schalterhalle umgebaut wurde, hat man dort ebenfalls einen Fahrradraum eingerichtet. Und aus Paris und London kennt Gerstl sogar Kneipen mit einem Fahrradvorraum: „So etwas fehlt hier noch in Hannover.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Sonderangebot für Stammkunden
Apotheker bietet „Bürgertest-O-Mat“ »
Kemmritz: „In vielen Fällen reine Marketingmaßnahme“
Lieferdienste: Verdrängungswettbewerb auf Apothekenkosten? »
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Lieferdienste: Apotheke gibt Vollgas »
Mehr aus Ressort
OTC-Markt immer noch rückläufig
2021: 16 Prozent weniger Kunden als vor Corona »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»