Betrüger verurteilt

Aus Ärger über Kasse: 1000 Rezepte gefälscht APOTHEKE ADHOC, 15.05.2019 15:22 Uhr

Bei seiner Betrugsmasche hat sich der Verurteilte offenbar geschickt angestellt: Die Verordnungen, die er falsch abgerechnet hatte, gab es wirklich. Ein Arzt hatte regelmäßig Nahrungsmittel für die Magensonde seiner Frau verordnet. Was der Ehemann verschwieg: In Wirklichkeit konnte sie weiche Nahrung zu sich nehmen. Daraufhin fälschte er den Stempel einer lokalen Apotheke – und das offenbar sehr gut. Nur bei genauerer Betrachtung falle auf, dass das Layout im Detail anders ist als der echte Stempel. So schickte er jahrelang regelmäßig vermeintlich von der Apotheke bediente Rezepte an die Versicherung und ließ sich das Geld erstatten.

Dabei wurde mutmaßlich der Großteil der erschlichenen Erstattungen nun vor Gericht gar nicht verhandelt: Nur die Fälle von Oktober 2012 bis August 2014 waren Gegenstand der Anklage. Ältere Fälle waren teilweise schon verjährt, außerdem trugen die Erstattungsanträge erst ab September 2012 eindeutig seine Unterschrift. Allein in diesen weniger als zwei Jahren hatte er die Kasse aber bereits um 88.664 Euro betrogen.

Auf die Schliche gekommen war ihm ein Versicherungsjurist, der den Erstattungsantrag prüfte. Ihm war ein Fehler in der PZN aufgefallen: Sie war nicht achtstellig, wie seit 2013 vorgeschrieben – eigentlich kein Grund zur Sorge: „Wir gingen von einem Schreibfehler aus und riefen bei der Apotheke an“, zitiert die BZ den Juristen. Damit stieg die Verwirrung aber vorerst. Denn bei Nachfrage in der Apotheke stellte sich heraus, dass das besagte Mittel dort nie eingekauft wurde. „Ich kann ja nichts verkaufen, was ich nichts selbst eingekauft habe, und wir haben festgestellt, dass wir da gar nichts verkauft hatten“, so die Inhaberin.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Telemedizin

Rhön-Klinik: Videoarzt kommt zur Visite»

aposcope-Umfrage

Männergesundheit: Apotheken haben Nachholbedarf»

Cannabis-Produkte

CBD-Produkte: „Eigentlich müssten die Behörden durchgreifen“»
Politik

CDU-Parteitag

AKK entscheidet Machtprobe für sich»

Steuerermäßigung

MwSt: Sanacorp fordert Kurswechsel»

Parallelhandel

Eine Stimme für alle Reimporteure»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Insulin-Therapie

Toujeo: Gute Wirksamkeit bei Kindern»

Multiresistente Keime

Pflegepersonal: Zeigt her eure Hände»

Gentherapie

Genschere Crispr/Cas9 erfolgreich angewendet»
Panorama

Infektionskrankheiten

Welt-Aids-Tag: Bayern startet HIV-Testwoche»

Brandenburg

Diabeteskonferenz: Soziale Faktoren berücksichtigen»

Öko-Test

Durchwachsenes Ergebnis für Gesichtscremes»
Apothekenpraxis

Modellvorhaben

Grippeschutz: Kein Pieks ohne Honorar?»

Baustelle noch bis 2023

U-Bahn dicht, Kunden weg»

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»
PTA Live

Bundesarbeitsgericht

Kündigung: Überstunden müssen auch bei Freistellung bezahlt werden»

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»