Auf der Straße: Apotheke rekrutiert Impflinge für Praxis

, Uhr

Andere Praxen seien nicht so erfolgreich: Einmal sogar habe eine fremde Arztpraxis sie kontaktiert und angefragt, ob ihre Apotheke übrig gebliebenen Impfstoff abnehmen könne. „Natürlich habe ich abgelehnt. Wir können in solchen Fällen nämlich auch nichts anderes tun, als den Impfstoff zu entsorgen."

Seit Ärzt:innen ihre Restbestände an andere Praxen und Impfzentren weitergeben dürfen, sei die Impfstoffabgabe zumindest flexibler geworden. Dennoch weiß Peters von vielen Ärzt:innen, denen diese logistische Hürde mittlerweile zu groß sei und die ihr Impfangebot zeitnah einstellen wollten. „Für viele nimmt die Wahrscheinlichkeit, dass der Impfstoff liegen bleibt, immer weiter zu.“

Von der Entsorgung ist laut Zi-Bericht mit 19,8 Prozent Verfallsquote vor allem AstraZeneca betroffen, Biontech vergleichsweise selten mit circa 2,3 Prozent. Eine mögliche Lösung, dem Impfstoff-Verfall entgegenzuwirken, wäre die Verfügbarkeit von Einzeldosen. In der Umfrage wiesen die teilnehmenden Ärzt:innen darauf hin, dass diese das Impfen in den ärztlichen Praxen erheblich vereinfachen würde. Der Zi-Vorstandsvorsitzende Dr. Dominik von Stillfried äußerte sich folgendermaßen: „Wir sehen hier Politik und Industrie in der Pflicht, dies jetzt schnell umzusetzen. Damit kann das Impfen in Zukunft noch effizienter und ressourcenschonender geplant werden.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Kann das meinen Mitarbeitern nicht mehr antun“
Nervliche Belastung: Inhaber stoppt Bürgertests »
Mehr aus Ressort
Apothekenteams zu 81 Prozent dreifach geimpft
Trotz hoher Booster-Quote: Sorge vor Personalengpässen wächst »
OTC-Markt immer noch rückläufig
2021: 16 Prozent weniger Kunden als vor Corona »
Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»