Rezeptfälschung: Apotheker tragen Risiko

, Uhr

Die Kosten für das Tilidin muss Zourob nicht selbst tragen – aus Kulanz springt seine Versicherung PharmAssec ein und übernimmt den Schaden von rund 300 Euro. „Wir haben Trickdiebstahl offiziell versichert und legen die Versicherungsbedingungen sehr weit aus“, erklärt der zuständige PharmAssec-Mitarbeiter. Im Einzelfall kann dann auch der Schaden aus einer Rezeptfälschung erstattet werden.

Die Versicherung will Zourob außerdem mit einem Schreiben für seinen Einsatz danken. Immerhin hätte der Apotheker die Täter auch einfach wegschicken können. Dann wären sie aber sicher einfach in die nächste Apotheke gegangen und hätten ihr Glück dort versucht.

Ein Rezept zu kopieren stellt strafrechtlich eine Urkundenfälschung dar. Tätern droht laut Strafgesetzbuch (StGB) eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe, in besonders schweren Fällen eine Haftstrafe bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt laut StGB etwa dann vor, wenn der Betrug gewerbsmäßig oder in einer Bande durchgeführt wird, einen großen Schaden herbeiführt oder durch eine große Zahl von Fälschungen die Sicherheit des Rechtsverkehrs erheblich gefährdet wird.

In den meisten Fällen werden die Täter zu Geldstrafen oder Freiheitsstrafen auf Bewährung verurteilt. Ein Rezeptbetrüger aus Berlin, der vier Monate gefälschte Tilidin-Verordnungen in Apotheken eingereicht hatte, musste vor drei Jahren beispielsweise 2000 Euro Strafe zahlen. Ein Mann, der sich mit gefälschten Rezepten in 35 Apotheken die somatropinhaltigen Wachstumshormonen Norditropin und Genotropin besorgt und weiterverkauft hatte, wurde 2008 zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

+++ APOTHEKE ADHOC Umfrage +++

Gefälschte Rezepte in der Apotheke. Was sind Ihre Erfahrungen? Jetzt abstimmen! »

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»