ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Insolvenz nach Bonus-Wahnsinn Alexander Müller, 10.08.2019 08:13 Uhr

Berlin - Es fängt immer ganz harmlos mit einem Gutschein für die Stammkunden an: Zu Weihnachten gibt es einen Rabatt-Coupon, 10 Prozent auf den nächsten Einkauf, natürlich nur auf nicht-verschreibungspflichtige Präparate. Doch dann reagiert der benachbarte Kollege und die Rabattschlacht schaukelt sich hoch – bis einer der beiden die Waffen streckt.

Auf den Gutschein folgt die „kauf 2, nimm 3“-Aktion, die der Nachbar mit einem „30 Prozent auf Alles (außer Tierarzneimittel)“ kontert. Bonusheftchen, Stempel, Taler für jeden Besuch und einen Arm voll Zeitungen in jede Tüte, will sagen, in jede Designer-Jutetasche mit dem Logo der Apotheke.

Schon zu Ostern gibt es die Kalender fürs nächste Jahr, man will ja schneller sein als der Konkurrent. Auf die Sommer-Sonne-Sonderangebote folgt das große Wohlfühlpaket im Herbst, mit Kosmetik und Badezusätzen im Wert von rund 50 Euro für jeden Kunden. Und zu Weihnachten darf jeder Kunde so viel aus der Freiwahl mitnehmen wie er tragen kann. Die besonders findigen Schnäppchenjäger kommen mit Säcken.

Natürlich ist das längst kein gesunder Wettbewerb mehr. Eigentlich war angesichts der wirtschaftlichen Lage schon in der Vergangenheit das Päckchen Taschentücher grenzwertig. Aber dem Kollegen kampflos das Feld überlassen? Das geht schließlich auch nicht. Als der Steuerberater mit Schweiß auf der Stirn die tiefroten Bilanzen präsentiert und dringend zur Abkehr von diesem Pfad der Rabattschlacht rät, wird der Inhaber kurz nachdenklich.

Aber dann sieht er den Mitbewerber gegenüber, der gerade ein Schild ins Schaufenster hängt: „Keinen Parkplatz gefunden? Kein Problem! Wir schenken Ihnen ein neues Auto.“ Sternchen: Ab 20 Euro Einkauf. Der Gegenschlag: „Bargeld für alle!“ Und zum Schluss: „Alles muss raus – jetzt Insolvenz-Schnäppchen sichern…“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Finanzierungsrunde

Cannabis: Krombacher-Chef steigt bei Demecan ein»

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»

AMK-Meldung

Rückrufe: Ranitic injekt reiht sich ein »

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »