Apofackelmann 2000

, Uhr

Dass es makroökonomisch noch richtig finster werden könnte, zeigt ein internes Papier aus dem Bundesinnenministerium. Ressortchef Horst Seehofer (CSU) hat seine Beamten ein Worst Case-Szenario errechnen lassen. Vermutlich muss er das. Im schlimmsten Fall bricht demnach das System zusammen und wir schliddern in die Anarchie. Vorab: Die Verwendung der Sonder-PZN bleibt dennoch verpflichtend.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) debnkt auch schon an die Zeit nach der Krise: Ärztliche Verordnungen sollen ab 2022 grundsätzlich nur noch per E-Rezept erfolgen. So sieht es das Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) vor, das Spahn durchs Kabinett gebracht hat. Im bisherigen Referentenentwurf war noch vorgesehen, dass Arzneimittel weiterhin auf Papierrezepten verordnet werden könnten. Verschärft wird im Gegenzug das Makelverbot von E-Rezepten: Das gilt jetzt umfassend für alle Marktteilnehmer. Für die Mitwirkung an der elektronischen Patientenakte sollen die Apotheker ein Honorar bekommen. Die ABDA wäre dabei.

Kommen wir noch zu den eher medizinischen Aspekten: Zum Beispiel zu der Frage, welchen Einfluss die Blutgruppe hat. Chinesische Wissenschaftler haben die Anfälligkeit für Sars-CoV-2 unter diesem Aspekt beleuchtet. Demnach haben Menschen mit Blutgruppe A ein besonders hohes Risiko, am seltensten sind Patienten mit Blutgruppe 0 erkrankt. Die sollen bitte trotzdem zu Hause bleiben.

Und noch etwas zu den Symptomen: Aktuellen Schätzungen zu Folge leiden 5 Prozent aller Erkrankten unter starker Diarrhoe. Husten und Fieber sind die häufigsten Symptome bei Covid-19, später mitunter auch Kurzatmigkeit. Neben anderen grippe- und erkältungsähnlichen Symptomen wie Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen weisen einige Patienten während der Infektion auch Durchfall auf. Und Apotheken sollen sich jetzt mit Morphin eindecken. Das ist eigentlich eine gute Idee. Fast so gut wie die Kampagne #WIRGEGENCORONA. Jetzt mitmachen und Video schicken! Danke! Schönes Wochenende!

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres