Apobank schließt Bargeldschalter

, Uhr

Die Apobank sieht in der Maßnahme eine Reaktion auf das veränderte Kundenverhalten: „Das Apobank-Filialnetz selbst steht unverändert nicht zur Disposition. Die Filiale ist und bleibt aus unserer Sicht eine wichtige Anlaufstelle für unsere Kunden – insbesondere für das persönliche Gespräch mit dem Berater. Wir bauen in den Filialen weiter Kapazitäten auf, um unsere Beratungsdienstleistungen zu intensivieren“, so die Sprecherin.

Über den neuen Bargeldservice der Apobank hatte APOTHEKE ADHOC bereits berichtet: „Der Apothekenservice ist ein exklusives Angebot für selbstständige Apotheker. Als Kunden der Apobank können Sie Banknoten und Münzgeld für die Ein­zahlung auf Ihr Konto regelmäßig von einem Werttransportunternehmen abholen lassen“, erläuterte Bernhard Koelmer, Regionalleiter der Apobank in Erfurt. „Wir bieten den Service als Pilotstandort schon seit einigen Monaten unseren Kunden an, und die Erfahrungen sind bisher positiv.“ Insbesondere für Apotheken mit sehr hohem Bargeldaufkommen ist unser Apothekenservice eine attraktive Alternative.“

Die Apotheker könnten den neuen Service der Apobank auf ihre Bedürfnisse zuschneiden: Die Anfahrt eines Werttransporters einmal pro Monat kostet 40 Euro, die 14-tägige Anfahrt 80 Euro pro Monat. Wer wöchentlich sein Bargeld abholen lassen möchte, muss 140 Euro pro Monat bezahlen, zwei Anfahrten pro Woche kosten 240 Euro pro Monat. Die Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»
Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»