AOK-Retax: „Es handelt sich um einen Fehler auf unserer Seite“

, Uhr

Das wusste die Apotheke zum Zeitpunkt der Abgabe aber gar nicht. „Selbst, wenn wir mit der AOK einen Belieferungsvertrag für diesen Kunden abgeschlossen hätten, wäre eine Kürzung der Pauschale unzulässig gewesen, weil die angegebene ärztliche Diagnose nicht im Rahmen der enteralen Ernährung angewendet werden darf.“ Den Einspruch lehnte die Kasse ab und machte dann doch eine Rolle rückwärts.

Nach Retax: AOK entschuldigt sich

Die Apotheke ließ nicht locker. Schließlich konnte das Problem nach erneuter Nachfrage doch noch aufgeklärt werden. „Es handelt sich um einen Fehler auf unserer Seite“, teilt ein Sprecher der Kasse mit. Die Apotheke sei dem Vertrag zur Belieferung von Nahrung beigetreten, räumt die Kasse ein. Daher müssten diese Produkte und dazugehörige Verbandstoffe mit einer Pauschale abgerechnet werden, heißt es – und bei all diesen Apotheken würden natürlich auch die Abrechnungen geprüft. „Dabei wurde übersehen, dass die Verordnung aus dem November 2019, um die es hier geht, gar nicht in diesem Zusammenhang steht, sondern, wie auf dem Rezept im Grunde auch vermerkt, zur Versorgung des suprapubischen Katheters diente. Leider wurde das von uns nicht erkannt.“

Daraufhin habe sich die Kasse mit der Apotheke telefonisch in Verbindung gesetzt, entschuldigt und das weitere Verfahren geklärt, so ein Sprecher. Solange der Vertrag läuft, werde der Apotheker zukünftig darauf achten, dass Verordnungen eines PEG Verbandwechselsets für den betroffenen Kunden vom Arzt mit dem Zusatzvermerk „suprapubischer Katheter“ versehen sein müssen. Fehle der Vermerk, solle der Apotheker entsprechende Rücksprache mit der Praxis halten, inwieweit die Diagnose zutreffe. Das Ergebnis soll entsprechend dokumentiert werden. „Außerdem wird er, der Form halber, einen zweiten Widerspruch einreichen, sodass wir unsere Entscheidung revidieren können. Eine Retaxierung findet nicht statt“, so die Kasse.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»