Kinderrezepte

Meersalz auf Rezept

, Uhr
Berlin -

Werden für kleine Nasen Meersalz-Lösungen für die Nase verordnet, kann die Abgabe einige Hindernisse bergen, denn nicht alle Produkte werden von den Krankenkassen erstattet. Apotheken müssen bei der Abgabe auf die Einstufung des Präparates achten.

Medizinprodukt oder apothekenpflichtiges Arzneimittel? Meersalz-Nasensprays und -tropfen können verschieden eingestuft sein. Apothekenpflichtige Arzneimittel sind für Kinder bis zum 12. Lebensjahr und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis zum 18. Lebensjahr erstattungsfähig. Zu Lasten der Krankenkassen abgerechnet werden das Nasenspray und die Nasentropfen von Emser. Als Medizinprodukte sind Olynth Salin Nasentropfen und Nasenspray eingestuft, ebenso wie Nasenspray Pur Ratiopharm, Mar Plus (Stada), Bepanthen Nasenspray (Bayer) und Rhinomer Nasenspray (Novartis). Einige dieser Produkte enthalten zusätzlich Dexpanthenol.

Medizinprodukte sind grundsätzlich nicht verordnungsfähig. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist jedoch berechtigt, eine entsprechende Positivliste festzulegen. In medizinisch notwendigen Fällen können dann Medizinprodukte in die Arzneimittelversorgung einbezogen werden. Der Hersteller kann dazu beim G-BA eine Aufnahme beantragen. Der Ausschuss muss dann binnen 90 Tagen eine Entscheidung treffen.

Medizinprodukte sind dann in Ausnahmefällen erstattungsfähig – wenn sie in der Anlage V der Arzneimittelrichtlinie aufgenommen sind. Dort zu finden sind unter anderem auch Produkte gegen Läuse, zur Behandlung der Obstipation oder auch Augentropfen. Meerwasser-Lösungen zur Anwendung in der Nase sind jedoch nicht gelistet, daher sind diese als Medizinprodukte eingestuften Präparate auch nicht zu Lasten der GKV abrechenbar.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik »
Apotheken überrascht von Einführungstermin
E-Rezept: „Mir fehlt das Üben bis September“ »
Verfahren wird umgestellt
Neue Kontonummer beim NNF »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen»
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik»
Auch in deiner Nähe – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR 2022 – Der Film vom Start»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
So entstand der E-Rezept-Fahrplan»
Warum die Apotheke vor Ort im Mittelpunkt steht
APOTHEKENTOUR: Glücksmomente für das Apothekenteam»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»