Verschreibungspflicht

Einmal die Pille, ich bin Zahnarzt! APOTHEKE ADHOC, 01.08.2018 07:53 Uhr

Berlin - Kein Rezept, aber einen Arztausweis: Für den Eigenbedarf von Ärzten bedarf es keiner Verschreibung in schriftlicher Form, wenn der Mediziner mit einem Arztausweis Gewissheit über seine Approbation schafft. Am HV gibt es jedoch immer wieder Diskussionen; zum einen über die Gültigkeit des Arztausweises und zum anderen über den Verantwortungsbereich.

Verschreibungspflichtige Arzneimittel dürfen nur bei Vorlage einer gültigen ärztlichen, zahnärztlichen oder tierärztlichen Verschreibung abgegeben werden. Dabei dürfen Mediziner jedoch nur in ihrem Verantwortungsbereich rezeptieren. Dies gilt auch für den Eigenbedarf oder den „Freundschaftsdienst“ für die Familie und die netten Nachbarn. Streit am HV gibt es oftmals um hormonelle Kontrazeptiva.

Zahnärzte dürfen nur im Rahmen ihrer Approbation verordnen. Hierzu zählen jedoch keine Hormonpräparate, Antidiabetika oder Dermatika. Denn der Bereich der Dentalheilkunde umfasst lediglich Dentalpharmazeutika, Analgetika, Antibiotika, Sedativa und Rachentherapeutika, sofern es der Erkennung oder Heilung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten dient. Alle anderen Arzneimittel außerhalb der Zuständigkeit sind also tabu.

Was aber, wenn der Zahnarzt der netten Patientin in Not helfen will und doch das Kontrazeptivum zu Lasten der Kasse verordnet? Aufschluss bietet der Kommentar zu § 1 Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) und § 17 Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO). Apotheker haben eine Prüfpflicht, ob der Arzt entsprechend seiner Approbation verordnet. So handelt es sich um eine nicht gültige Verschreibung im Sinne der AMVV, wenn das Rezept von einer nicht befugten Person ausgestellt wurde. Somit darf dieses nicht beliefert werden. Beachtet die Apotheke das Verbot nicht, läuft sie Gefahr, von der Kasse retaxiert zu werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Pharmaunternehmen

Glyphosat-Prozesse: Bayer-Chef verteidigt Monsanto-Übernahme»

Online-Präsenz von Grippemitteln

Dolormin verliert Sichtbarkeit»

Naturkosmetik

Birkenstock-Kosmetik: Apotheke im zweiten Schritt»
Politik

Krankenkassen

Spahn will mehr GKV-Wettbewerb»

SPD-Vorstoß

Masern: Spahn verhandelt über Impfpflicht»

Medi24

Allianz steigt in die Telemedizin ein»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»

AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV»
Panorama

Antike Ost-Arzneimittel bei Ebay

Vipratox/Rheunervol: Kunde besteht auf DDR-Original»

Nachtdienstgedanken

Gute Doku, schlechte Doku»

WIRKSTOFF.A

Social-Media-Starterkit»
Apothekenpraxis

Protestmarsch

Video zur Apothekerdemo»

#retteDeineApotheke

Berlin: Hunderte demonstrieren für die Apotheke vor Ort»

Westfälisch-lippischer Apothekertag

Spahn: Apothekengesetz kommt im April»
PTA Live

Social Media

Gehe schult PTA zu Influencern»

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»
Erkältungs-Tipps

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»