Aufkleber-Retax ab 1. Oktober

, Uhr

Apotheker müssen auch die Belieferungsfrist im Auge haben. Denn Entlassrezepte dürfen nur innerhalb von drei Werktagen zu Lasten der Kasse beliefert werden. Der Ausstellungstag ist mitzuzählen. Die Frist kann nicht verlängert werden, auch nicht wenn die Beschaffung der Arzneimittel über diesen Zeitraum hinaus geht.

Zur Ausstellung eines Entlassrezeptes berechtigt sind Klinikärzte mit abgeschlossener Facharztausbildung. Da ihnen die Lebenslange Arztnummer (LANR) fehlt und eine Krankenhausarztnummer erst voraussichtlich 2019 eingeführt werden soll wird so lange eine Pseudoarztnummer bestehend aus 4444444 und in den Ziffern acht und neun aus dem Facharztgruppencode in das Feld der Arztnummer gedruckt. Außerdem soll die versorgungsspezifische Betriebsstättennummer (BSNR) des Krankenhauses beginnend mit der „75“ aufgedruckt werden, diese wird nach Antrag von der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (KV) erteilt.

Der Aufdruck von LANR und BSNR ist eine der Fehlerquellen seitens der Kliniken. DAV und Ersatzkassen haben die Retax-Falle dank der ergänzenden Bestimmungen jedoch entfernt, denn fehlen die Nummern oder Angaben zum Status führt dies nicht mehr zu einer Zurückweisung der Abrechnung. Bei entsprechendem Druck müssen BSNR in Codierzeile und Personalienfeld übereinstimmen. So könne eine Fälschung ausgeschlossen werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Heilberufsausweis für Angestellte
NNF: 800 Anträge auf HBA-Erstattung »

Mehr aus Ressort

Unterschiedliche Umsetzungszeitpunkte
Wann kommt der Hash-Code zur Anwendung? »
Meistens erfolgt der Austausch
Vorgehen bei namentlichen Verordnungen »
Verordnung für mehrere Patient:innen
Fresh-Up: Sprechstundenbedarf »
Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»